Die Potenzierung dient zur Krafterhöhung beim Spannen von Longlines mit Flaschenzügen.
Für eine 3:1 Potenzierung benötigt man eine Seilklemme z. B. eine Steigklemme ( um die Rolle am Seil zu befestigen ) und eine Einfachrolle.
Die Seilklemme wird im Seilstrang vor der Seilbremse eingehängt. An die Seilklemme wird die Einzelrolle eingehängt, durch welche das aus der Bremse laufende Seil durchgefädelt wird.
Die Übersetzung der Potenzierung wird zu der bestehenden Übersetzung des Basisflaschenzuges dazu multipliziert.
Bei einem 5:1 Flaschenzug mit 3:1 Potenzierung ergibt dies eine theoretisch Übersetzung von 15:1 (5:1 * 3:1).

hier geht’s zur Erklärung

Über Slackypedia

Das Slackypedia ist ein Online-Lexikon für Begriffe aus der Welt der Slackline. powered by slackliner.de

Wer neu, interessiert oder gar verwundert mit Begriffen beim Slacklinen ist, findet hier Begriffserklärungen, die so kurz und verständlich wie möglich gehalten sind.

Das Slackypedia wird laufend erweitert, denn die Entwicklung dieses Sportes steht nicht still. Ausserdem werden bestehende Artikel aufgrund der Rückmeldungen unserer Benutzer laufend optimiert und erweitert.

Wir honorieren Artikelschreiber mit Waren aus unserem Sortiment oder mit 5€ / Artikel.
Nimm dazu Kontakt mit uns auf.