Flaschenzüge sind einfache Maschienen mit denen Slacklines gespannt werden – also ein Slackline Spanngerät.

Mitlerweile gibt es diverse “standard Flaschenzüge ” die sich durch die Übersetzung und der Qualität der Einzelteile unterscheiden.

Beim Rollenflaschenzug wird ein Tragseil (meisst dehnungsarmes Statikseil ) über ( Doppel ) Rollen und Potenzierung ( Einfachrolle ) mit der Slackline verbunden und über eine Rücklaufsperre gesichert.

Beim Bandflaschenzug ( meisst selbstklemmender Flaschenzug ) ” Ellington ” wird ein Band zum spannen verwendet. Das Band wird dann über Schäkel oder Karabiener umgelenkt und ggf potenziert. Ein Bandflaschenzug hat einen geringeren Wirkungsgrad als ein Rollenflaschenzug da dieser aufgrund der selbstklemmung eine grosse Reibung ( Verluste ) produziert.

Je Übersetzung des Flaschenzuges müssen zB bei einem 5:1-Flaschenzug für jeden Meter, den die Slackline gespannt werden soll 5 Meter Statikseil aus dem Flaschenzug gezogen werden.
Bild eines aufgebauten 5:1 Rollenflaschenzuges
März April 2013 273
Über Slackypedia

Das Slackypedia ist ein Online-Lexikon für Begriffe aus der Welt der Slackline. powered by slackliner.de

Wer neu, interessiert oder gar verwundert mit Begriffen beim Slacklinen ist, findet hier Begriffserklärungen, die so kurz und verständlich wie möglich gehalten sind.

Das Slackypedia wird laufend erweitert, denn die Entwicklung dieses Sportes steht nicht still. Ausserdem werden bestehende Artikel aufgrund der Rückmeldungen unserer Benutzer laufend optimiert und erweitert.

Wir honorieren Artikelschreiber mit Waren aus unserem Sortiment oder mit 5€ / Artikel.
Nimm dazu Kontakt mit uns auf.