facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Wo seid Ihr? Wo trefft Ihr Euch? Sucht Ihr andere Slacker? Postet Eure Locations!

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby bertiger » 02.07.2008, 14:52

Wie sieht es denn aus? Habt Ihr Euch getroffen?
Was sagt denn Slackline Tools überhaupt? Erst wird hier so ein Theater gemacht, und im Tread Baumschutz wird auch nichts mehr gemacht.

Sommerloch und das bei so einem Thema? Mir haben die Jungs und Mädels bisher keine Antwort gegeben auf meine Fragen, werde die die Tage nochmals ansprechen.

Ich jedenfalls rufe erneut zum Boykott der Firma auf!!!

Wer sich so in den Vordergrund stellt, um Profit zu machen, billige dumme Werbung der bekommt von mir keine guten Noten.
Grüße :!:
Nicht wackeln -laufen !
bertiger
Highliner Probierer
 
Posts: 305
Joined: 15.10.2006, 10:04
Location: Dortmund

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby Domi » 02.07.2008, 16:32

nochmal zu baumabnuztung: bei entsprechend breiter auflagefläche hab ich auch noch nie grössere beschädigungen gesehen... aber bei dünnen muss man nicht nur wegen abrieb aufpassen, sondern (viel schlimmer noch), durch den hohen druck und die seitwärtsbewegungen können die capilaren (heißt des so? ich mein jedenfalls die dünnen gefäße direkt unter der rinde) durchtrennt werden. Folge: rinde stirbt an betroffenen stellen ab, baum kriegt weniger nährstoffe... sollte bei dickeren bändern aber nicht vorkommen.
weiss eig. irgendjemand, obs im englischen garten in münchen irgendwelche einschränkungen gibt ? hab neulich in der zeitung gelesen, dass die parkverordnung vollkommen überarbeitet werden soll.
grüaß eich
domi
Bergsucht-Bergflucht ?
Domi
Anfänger
 
Posts: 17
Joined: 10.05.2008, 14:54
Location: Trabantenstadt östlich von München

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby Guest » 02.07.2008, 17:57

Hallo,
den übertriebenen Naturschutz in Parks schließe ich mich an! Man sollte aufpassen was man alles in den Parks der deutschen Städte verbietet, das Skaten, das Biken, das Slacken,..eigentlich alles Dinge die recht jung in Bezug auf ihr Dasein sind. Spielen die Leutz hier bei uns in Karlsruhe Fußball im Schlossgarten (der größte Park von Karlsruhe) sagt keiner was, dass das Gras danach übelst ausschaut ist den Parkwächtern egal aber wehe es spannt einer ne Slackline.... In der letzten Zeit sieht man keine Slacklines mehr im Schloßgarten in Karlsruhe. Toleriert wird es aber noch in anderen Parkanlagen der Stadt.

Ich denke dass, das ein typisches deutsches Problem ist -> alles Neue (Slacken) ist seltsam und ungewohnt, der Deutsche ist kleinbürgerlich und unflexibel daher bedarf es Gründe um das Neue zu untersagen. Nur so fühlt er sich in seinem Element. Der Naturschutz wird hier aber nur dafür missbraucht. Wirklicher Naturschutz hat wesentliche ernstere Aufgaben als das Beschädigen von drei Bäumen in Parks zu vermeiden, in Parks die eigentlich für die Freizeitgestaltug der Deutschen angelegt wurden. Dieses haben aber die meisten vergessen. . . :(
Guest
 

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby slack'ste » 02.07.2008, 18:00

(sorry war nicht angemeldet)

Hallo,
den übertriebenen Naturschutz in Parks schließe ich mich an! Man sollte aufpassen was man alles in den Parks der deutschen Städte verbietet, das Skaten, das Biken, das Slacken,..eigentlich alles Dinge die recht jung in Bezug auf ihr Dasein sind. Spielen die Leutz hier bei uns in Karlsruhe Fußball im Schlossgarten (der größte Park von Karlsruhe) sagt keiner was, dass das Gras danach übelst ausschaut ist den Parkwächtern egal aber wehe es spannt einer ne Slackline.... In der letzten Zeit sieht man keine Slacklines mehr im Schloßgarten in Karlsruhe. Toleriert wird es aber noch in anderen Parkanlagen der Stadt.

Ich denke dass, das ein typisches deutsches Problem ist -> alles Neue (Slacken) ist seltsam und ungewohnt, der Deutsche ist kleinbürgerlich und unflexibel daher bedarf es Gründe um das Neue zu untersagen. Nur so fühlt er sich in seinem Element. Der Naturschutz wird hier aber nur dafür missbraucht. Wirklicher Naturschutz hat wesentliche ernstere Aufgaben als das Beschädigen von drei Bäumen in Parks zu vermeiden, in Parks die eigentlich für die Freizeitgestaltug der Deutschen angelegt wurden. Dieses haben aber die meisten vergessen. . . :(
so schauts aus....
User avatar
slack'ste
Low Liner
 
Posts: 28
Joined: 17.06.2008, 16:00
Location: Stuttgart

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby matsch » 02.07.2008, 22:24

slack'ste wrote:...Ich denke dass, das ein typisches deutsches Problem ist ... Parks die eigentlich für die Freizeitgestaltug der Deutschen angelegt wurden. Dieses haben aber die meisten vergessen. . . :(


...dem würde ich jetzt erst mal widersprechen:

1. Es gibt "Schlossgärten", die nicht für die Freizeitgestaltung angelegt wurden, sondern inzwischen ein "historisches Denkmal" sind....da geht es um den Denkmalschutz der Gartenanlage - dies sollten wir respektieren.

2. Ein Rasen braucht eine Regenerationszeit von 2-3 Wochen, dann ist er wieder Fit.....ein Baum, der Beschädigungen an der Rinde hat, kann/muss aber nicht absterben....und bis sich dann da wieder ein 50-100jähriger Baum gebildet hat, dauert das eben etwas....ausserdem gibt es in den meisten Städten auch noch eine Baumschutzverordnung.

...bei uns in Bayreuth gibt es Grünanlagen mit Bäumen, die der Stadt gehören - und dann auch Parks, die der bayerischen Schlösserverwaltung unterstehen.....also 2 völlig unterschiedliche Institutionen....

...das Wachstum und Leben eines Baumes findet in erster Linie in der Rinde und darunter statt....ein Bereich, den wir Slacker doch eher beanspruchen....

...ich denke der Respekt und die Achtung der Natur sollte für unseren Sport selbstverständlich sein...
Himmiherrgottzaggramentziffixhallelujamileckstamarschgelumpvereckts
User avatar
matsch
Highliner Probierer
 
Posts: 223
Joined: 18.10.2006, 10:55
Location: Bindlach

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby Guest » 24.07.2008, 22:08

Hallo zusammen,

ich finds auch wie die meisten wirklich schad, dass slacklinen nimma läuft im Schloßgarten. Am Anfang kam mir der Grund mit dem Baumschutz auch ziemlich lächerlich vor, aber mittlerweile kann ich das nachvollziehen und hab durch Erzählungen von nem Kumpel, der Forstwissenschaft studiert, verstanden, dass so a Baum wirklich größeren Schäden davon nehmen kann.

Naja lange Rede kurzer Sinn. Ich hätt voll Bock trotzdem weiterhin im Schlossgarten ne Line zu spannen. Das Verbot kann man nicht mehr ändern, aber man könnte sich ja zamtun und der Verwaltung handfeste Vorschläge vorbringen.

z.B: Wir müssten a paar zammtrommeln, alte Baumstümpfe organisieren und dann ne Idee entwickeln wie ma "künstliche" Pfosten am besten und am schönsten in den Schloßgarten einpflanzen könnte.

- Was meint ihr dazu?

Bin auf eure Meinungen gespannt.
viele grüße
Max


P.S: Hatt scho jemand wegen den Bäumen gefragt, die (falls Stuttgart 21 durchgeführt wird) sowieso gefällt werden, ob ma die viiieeeleicht nehmen könnte?! :-)
Guest
 

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby Max » 24.07.2008, 22:09

sorry, hab vergessen mich anzumelden... also der vorschlag oben drüber kam von mir. :-)
Max
Anfänger
 
Posts: 1
Joined: 24.07.2008, 21:59

PreviousNext

Return to Treffpunkte

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

cron