facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Wo seid Ihr? Wo trefft Ihr Euch? Sucht Ihr andere Slacker? Postet Eure Locations!

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby eisenfinger » 09.05.2008, 22:46

Anonymous wrote:PPS: Vielleicht hilft es allen weiter wenn wir( auch Ich) weniger Zeit in Schuldzuweisungen investieren und mehr über Lösungen Grübeln.


Natürlich. Machen wir, nur bin ich mit dieser Pressemitteilung auch in "Verruf" gekommen, da man uns Nachsagt aus Profitgier die Umwelt zu zerstören.
Bisher haben wir kein Statement von Slackline Tools erhalten und auch wurde auf meine Anfrage nicht reagiert.

Wie dem auch sei, einen Namen hat ST nicht genannt, es liegt womöglich auf der Hand wer gemeint wurde.

Das ist ja das selbe wenn ein Autohersteller sagen würde wir haben die besten Autos und alle anderen sind für die Klimakatastrophe verantwortlich etc...
Vieleicht sehe ich das etwas engstirnig, und ich lehne mich auch für die anderen Hersteller und Slacklinevertreiber aus dem Fenster. So geht das nicht! Auf den Rücken anderer so in dem Maße für sich Werbung zu machen und sich selber nicht an die angesprochenen Punkte zu halten.
Slacken ist wie leben- trete nie daneben!
http://www.slackliner.de

Denkt an die Bäume und an unseren Sport- benutzt bitte einen Baumschutz
User avatar
eisenfinger
Site Admin
 
Posts: 936
Joined: 07.10.2006, 15:25
Location: Leverkusen

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby slackpat » 10.05.2008, 11:02

Also ich weiß nicht.. ich sehe das eigentlich net als eine Werbemaßnahme von ST... und Namen anderer sprechen sie ja eigentlich auch nicht an.

Ich habe auch solche Sets und bin ständig an den selben Bäumen...keine Spur von Abrieb der Rinde... geschweige denn.. ich bekomme die Tree-friends ohne Problem dran, mega easy und die halten auch ohne Probleme, leicht angespannt, und dann reingeklemmt, fertig!
Und wenn ich drauf stehe und springe und surfe, dann habe ich nur Abrieb an der Stelle, wo die Rundschlinge den Baum nach vornehin zum Schäkel verlässt. (also ab der Horizontalen...) und genau da sind die Tree-friends...und dienen genau dort auch vor dem scheuern durch die Belastung des Begehers. Zudem spricht mich eigentlich diese breite Auflage und vor allem das "Verstellbare" an den Rundschlingen an, ich meine das gewährt, dass die Dinger satt aufliegen, das kam mir zumindest bei den Rundschlingen eines ME Sets net so vor... und der Weg, wenn es sauber um einen Baum passt.
Von daher, kann ich eigentlich nur gutes überdiese Tree-friends aussagen! Einwandfreier Schutz und vor allem auch tragbar, denn ich fahre gerne mal mit dem Bike weiters weg und da hab ich das komplette Set einfach im kleinen Rucksack dabei!

Ich hoffe, dass man bald zu einer anständigen Lösung kommt.
Ich finde da diese Sache mit dem gebauten Slackline-Platz in Tübingen übrigens eine geniale Sache!
slackpat
Anfänger
 
Posts: 14
Joined: 19.02.2008, 10:47

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby bertiger » 10.05.2008, 21:52

Warum war mir das klar, das Du das nicht so siehst? Klar angesprochen haben die keinen persönlich, eher haben Sie allen einen eingeschenkt.

Nun natürlich kann man anderer Meinung sein, auch bezüglich diesen hochgelobten Treefriends von Slackline Tools. Für mich und da bin ich mir sicher- teilweise konnte man es nachlesen- sind die Dinger Augenwischerei und der letzte Schrott.

Du Patrik, steckst mit den Jungs von St unter "einer Decke" und es deckt sich genau mit dem Eindruck den ich in den letzten Wochen und Posts von div Menschen in diesem und anderem Forum erhalten habe: Ein bissel beschöigen, bissel Werbung, und es ist ja alles net so schlimm.
Ich finde das zum Kotzen, sorry Leute und Admin.

Ich finde es echt schlimm das in einer so jungen Sportart schon so um Kunden gebuhlt wird. Denn für mich ist es einfach ein dumm angelegte Werbeaktion was da abgezogen wird.

Letztens wurde über Gibbon und der Bandbreite Philosophiert und die kriegen auch hier wieder Ihr Fett weg. Mir sind die auch zu breit, aber Sie haben irgentwo ne Daseinsberechtigung und scheinen viel Kohle im Hintergrund zu haben um eine derartige Werbung zu platzieren.

Mein Apell an die Hersteller ist das Ihr Euch mal in Ruhe um das wesentliche kümmert.
Nicht wackeln -laufen !
bertiger
Highliner Probierer
 
Posts: 305
Joined: 15.10.2006, 10:04
Location: Dortmund

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby Gast aus Kölle » 10.05.2008, 22:06

Ich ( wir ) haben so ziemlich jede Slackline die es auf dem Markt gibt. Auch das von hier, das von Zack, auch die von Gibbon.
Jedes Set jedes Band hat seine vorund Nachteile. Als ich die Erklärung gelesen habe, konnte ich es mir nicht verwehren und da stimme ich hier allen zu, die es beim Namen nennen, das das ein einzelner Werbezettel ist den die da verzapt hamm.

Ich persönlich kenne mich nun mit der Materie schon ganz gut aus würde ich behaupten, und mir ist das ganze sehr auer aufgestoßen. Ich meide solche Firmen, die andere in den Dreck ziehen und auf Kosten anderer Leben.

Mir ist es zuwider und will das für mich nicht akzeptieren. Man sollte öffentlich zu einem Boykott der Sets aufrufen oder die Jungs mit Mails bombardieren, was sie da genau meinen, welche Sets die Bäume zerstören.

Ich bin gespannt wie es weiter geht.

P.s: Drückt Köln morgen die Daumen! :wink:
Gast aus Kölle
 

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby kein Name ( Gast ) » 11.05.2008, 09:59

Hallo Leute

ich denke das das mit den Verboten warscheinlich eine Überreaktion von Ordnungshütern ist. Aber es zeigt auch das
das Problem akut ist und noch werden kann, wenn wir Slacker nichts für eine Lobby dessen tun. Eine Vergleichsweise junge Sportart
allgemein mit Verboten zu belgen zeigt doch nur, das es regional Probleme gibt. Sei es durch das "falsche Set" oder durch die Leute die es benutzen.
Wenn man das zum Beispiel auf klettern herunterbricht. Eine Sportart die in Deutschland "erfunden" wurde ist hierzulande durch soviel Regelwerk und Felssperrungen belegt wurde das in vielen Regionen klettern in der Natur quasi erlegen ist.

Entweder wurde klettern in vielen Regionen durch die vielen Hallen zu populär und die "jungen Wilden" haben es "vermasselt" ( wobei ich keinem au die Füße treten will) oder die nichtkletterer sind sich in irgenteiner Form in Ihrer Lebensweise gestört worden und somit negativ aufgefallen.

Wenn eine Sportart Boomt kommt es nun mal zu Ballungsräumen wo Sie praktiziert wird.Und das bringt Probleme.
Ich halte es für völlig falsch Slackparks einzurichten, das zeigt mir nur, das hier in eigene Tasche gewirtschaftet wird, da man das ganze schön ausschlachten kann.
Ich sehe das Slacken schon wie das Klettern in NRW. Nur an künstlichen in abgegrenzten Gebieten darf geslackt werden. Slackparks sind das falsche Signal und implizieren den Medien und den Leuten nur, das Slacken besser in solchen Parks verlagert werden sollte weil wir mit unseren Leinen die Bäume zerstören.

Was ST da gemacht hat mit der Pressemitteilung und dann noch der Slackpark in Tübingen kann ich nicht gutheissen und denke das damit noch mehr Probleme hinaufbeschört werden. Wenn dann noch die Jibble und Gibbnons mit Ihren "illegalen Aktionen" auf den Plan kommen...

Was sollen die Medien, Menschen die keine Ahnung davon haben, die Behörden denn anders machen als erst mal dumm gucken, weil Sie keine Ahnung haben was auf Sie zukommt?


In diesem Sinne: immer alles Senkrecht halten
kein Name ( Gast )
 

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby slackpat » 11.05.2008, 11:59

Der Slackpark in Tü wurde nicht zu Werbezwecken oder wirtschaftlichen Zwecken errichtet. Das ist eine Universitäre Einrichtung, hier darf umsonst geslackt werden. Zudem hat er den Grund, dass wir hier am Institut an keinem Baum vom Regierungspräsidium aus slacken dürfen. Und da das in der Ausbildung der Sportstudenten zum Inhalt ist... ist das eine feine Sache, wo man eben viele Lines gleichzeitig spannen kann und auch Gruppen anleiten kann. Also ganz easy! Ich slacke auch lieber an Bäumen irgendwo an einem ruhigen Platz. Trotzdem gefällt es mir dort so gut, da da immer nebenan Beachvolleyball gespielt wird oder Dieter Baumann auf der Leichtathletikbahn trainiert. Da ist einfach was los!
Das ganze hat aber nicht damit etwas zu tun, das Slacklinen auf solche Plätze zu reduzieren...und dass es vor allem nur dort ausgeübt werden darf! Totaler Quatsch...

Ich steh zwar im Slackline-Tools.de-Team, richtig, aber ich bin total neutral und wusste auch von einer Pressemitteilung nichts, ich gebe einfach nur mein Statement über diese Sets ab wie ich sie finde und dazu ist ein Forum da, dass man frei seine Meinung äußern kann.

Ich will bestimmt niemandem an den Karren fahren...Ich persönlich heiße es auch für gut, dass sich so viele darum bemühen mit unterschiedlichen Sets die Sportart voranzutreiben... EHRLICH! Ich finde es interessant, den Anfängern alle Sets zur Verfügung zu stellen, so passiert das bei mir in den Kursen mit ME-Sets, AustriAlpin, traditionell mit X-Tube und den ST-Sets... Ich hatte auch Sets von Slackstar... doch denen war das nicht recht.
Der Hochschulsport lebt durch das Zutun von allem was man bekommen kann. So ist das bei den Skikursen, Tennis und überall, da kommen verschiedene Hersteller zum Einsatz... Unabhängig von einzelnen Herstellern.

Glaubt mir ich bin gerne in den Foren unterwegs und durch meine Äußerungen mach ich net Werbung für jemanden, sondern berichte nur meine Meinung und meine Erfahrungen die ich mit einzelnen Sets gemacht habe! Neulich ist uns der Ankerstich in einem Kurs z.B. durchgeknallt! Und das war überhaupt net witzig!
slackpat
Anfänger
 
Posts: 14
Joined: 19.02.2008, 10:47

Re: Slackline Verbote und Stellungnahme Slackline Tools

Postby flo24 » 14.05.2008, 00:19

Puh das ist ja allerhand was hier alles geschrieben wurde. Ich sehe mir den Tread schon ne Weile an, und muss sagen es wird nichts so heiss gegessen wie es gekocht wird.

Gibt es eine offizielle Stellungnahme von seitens der Behörden und irgentetwas schriftliches?

Wer hat wen wo und wann verjagt? Ist das zu verallgemeinern? Stehen da Schilder oder ähnliches?

Interessant finde ich die Diskussion Baumschutz.
Etwas anderes noch zu ST. Ich hab auch ein Set von denen, so gut gefallen mir die Treefriends nicht. Und wer sagt die Dinger sind einfach zu handhaben, dem kann ich nich folgen. Ausserdem sind die in meinen Augen nur Augenwischerei und alles andere Auch, der Teppich und was weis ich noch. Das ist doch blödsinn, der Druck muss verteilt werden!

In meinen Augen hat sich Slack Tools mit Ihrer Äusserung keinen großen gefallen getan und bei mir sind die ganz gut in der Sympatie gesunken. Obwohl die bei mir nen Stein im Brett hatten, weil sie etwas ganz was anderes auf den Markt gebracht haben. Obs gut ankommt, wage ich zu bezeifeln und insgeheim Hoffe ich das es nun noch weniger ankommt, durch Ihre dumme Äußerung!! Bin deswegen leicht verärgert, wie einige Vorredner schon geschrieben haben, das ist zimlich unslack!!! :evil:

Grüße
Florian
flo24
50m Liner
 
Posts: 113
Joined: 27.06.2007, 16:30

PreviousNext

Return to Treffpunkte

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest