facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Slackypedia - Arbeitslast

Diskussionen um Slackypedia

Moderatoren: steilwandtaucher, eisenfinger

Slackypedia - Arbeitslast

Beitragvon eisenfinger » 19.12.2012, 08:27

http://www.slackliner.de/wiki/arbeitslast/

Ich stelle das einmal zur Diskussion :wink:
Slacken ist wie leben- trete nie daneben!
http://www.slackliner.de

Denkt an die Bäume und an unseren Sport- benutzt bitte einen Baumschutz
Benutzeravatar
eisenfinger
Site Admin
 
Beiträge: 922
Registriert: 07.10.2006, 15:25
Wohnort: Leverkusen

Re: Slackypedia - Arbeitslast

Beitragvon potzi » 22.12.2012, 01:08

Arbeitslast gibt es nicht.. zumindest nicht beim Slacklinen!

Das Kind heißt Nutzlast!
Man sollte sich bewusst sein, dass es oberhalb der Nutzlast gemäß Normen zu dauerhafter Verformung und Beschädigung des Materials kommt bzw. kommen kann!!
Desweiteren sind die Sicherheitsfaktoren je nach Bauteil (Schlinge: 7; Hochfester Schäkel: 5; Band: 2-3 ...) äußerst unterschiedlich.
Die Nutzlast wird auch bei Materialalterung oder Fertigung geringerer Qualität (Stichwort Billigprodukte) zumeist noch erreicht.

Aus diesen Gründen sollte bei Industriematerial in Slacklinesystemen IMMER Ausrüstung verwendet werden, deren NUTZLAST größer ist als ALLE im System zu erwartenden Kräfte.
Aus meiner Sicht einzige Ausnahme in dieser Hinsicht: Normale Slacklines mit WLL 1T Safetex Schlingen mit Sicherheitsfaktor 7 aufzubauen.
potzi
Kann schon Tricks
 
Beiträge: 91
Registriert: 28.08.2008, 21:38

Re: Slackypedia - Arbeitslast

Beitragvon bertiger » 27.12.2012, 09:55

In einem Beitrag sagst das es unsinn ist weil die Qullen fehlen, etc und schreibst Du selber ohne Quelle...
Nicht wackeln -laufen !
bertiger
Highliner Probierer
 
Beiträge: 305
Registriert: 15.10.2006, 10:04
Wohnort: Dortmund

Re: Slackypedia - Arbeitslast

Beitragvon eisenfinger » 12.02.2013, 22:33

Hallo Zusammen
ich stelle das mal zur Diskussion von Haruko. Im Wiki habe ich das auch aktiviert:
------------------------------------------------------------------
Hier findet ja doch Diskussion statt. Das ist schön, bin schon lange nicht mehr hier gewesen.
Ich will direkt mal auf Michael Weiß schelmische Frage eingehen, was eine zufriedenstellende Definition ist. Imho sollte eine Definition in einem Nachschlagewerk für Slackliner, die Fragen beantworten, die sich ein Slackliner zu diesem Thema stellt. Warum sonst sollte ich mich hier dafür umsehen, was mir google & co. nicht ebenso schnell liefern würde.
Beispiel: Die simpelste Definition von Arbeitslast die ich finden konnte lautet: “A. definiert die Belastungsgrenze eines Produkts, für die zu tragen es hergestellt wurde.”
Das ist recht naheliegend, beantwortet mir aber nicht die Fragen, die ich zu dem Thema hatte. Das wäre a) Was hat ihre Überschreitung zur Folge? b) Ab wann ist bei handelsüblichen Slack-Utensilien mit einer Überlastung zu rechnen? (Welche Kräfte treten beim spannen und welche beim laufen auf) c) Kann man bei unserem Hobby von Zweckentfremdung sprechen (Stichwort Materialermüdung)? Denn dazu habe ich noch folgendes gedunden:
“However, while the definition for working load limit was originally confined exclusively to the
manufacturer’s specified maximum load that the item could lift, it is now generally extended to
include both of the following:
• the maximum load that an item can lift;
• the maximum load that an item can lift in a particular configuration or application.
If the WLL is thought of as an assessment of the maximum load an item could lift under ideal
conditions, the SWL (safe working load) [...] can now best be thought of as being a
derating of WLL, following an assessment by a competent person of the maximum load the item
can sustain under the conditions in which the item is being used. ”
http://www.irata.org/uploads/healthandsafety/WLLSWL.pdf

Die aktuelle Definition stellt mich nicht zufrieden, weil es hier um ein Thema geht, bei dem man wegen der möglichen Folgeschäden peinlich genau sein sollte. Ein Merkmal von Definitionen ist ja, dass sie suggerieren, in ihnen stecke alles, was es zum Definierten zu sagen gibt. Das ein Slackline-System so konzipiert sein sollte, dass das Band das schwächste Glied in der Kette ist, damit brechende Metallteile nicht zu Geschossen werden, halte ich ebenfalls für erwähnenswert. Das sind meinerseits halt nur Anregungen, weil ich mir eine Definition zu dem Thema nicht zutraue, und ich auch nicht die Verantwortung übernehmen möchte, wenn ein Rezipient aufgrund meiner, vielleicht mangelhaften Definition, kopflos handelt. Deswegen sage ich lediglich, dass die Definition imho nicht zufriedenstellend ist.
Slacken ist wie leben- trete nie daneben!
http://www.slackliner.de

Denkt an die Bäume und an unseren Sport- benutzt bitte einen Baumschutz
Benutzeravatar
eisenfinger
Site Admin
 
Beiträge: 922
Registriert: 07.10.2006, 15:25
Wohnort: Leverkusen


Zurück zu Slackypedia

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron