facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Verschleiß bei den Ratschen

Tests, Berichte, Kritik, Howtos zu den Sets und Bändern von Slackliner.de

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Verschleiß bei den Ratschen

Postby NanoMil » 15.08.2009, 09:58

Hoi,

ich habe jetzt seit fast genau einem Jahr ein Slackllineset von Slackliner.de mit einer 25m Slackline und noch zwei kleinen Ratschen. Die Slackline wurde schon häufig genutzt, aber eigentlich fast nur von mir mit meinen 60kg.

Trotz guter Behandlung ist jetzt ein starker Verschleiß zu erkennen (Siehe Fotos). Bis jetzt ist mir das noch nicht aufgefallen, doch seit gestern ist es nicht mehr möglich die Slackline kraftvoll zu spannen, weil die "Trommel" innen einfach durchrutscht. Schlimm ist auch, dass dies bei beiden Ratschen passiert (bei der einen gravierender als bei der Anderen).

Meiner Meinung nach kann das doch gar nicht normal sein, dass die Ratschen aus so weichem Material sind?

Weiterbenutzen geht nur bei kurzen Strecken mit viel Fingerspitzengefühl, was aber auch nicht ganz ungefährlich ist.

Was sollte ich jetzt am besten machen? Fällt sowas unter die Garantie? Sollte ich neue (kleine) Ratschen kaufen, welche sich vielleicht wieder so abnutzen? Oder eine große Ratsche? Oder ist das normal?

Danke für alle Antworten
Liebe Grüße
NanoMil
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
NanoMil
Anfänger
 
Posts: 6
Joined: 15.08.2008, 14:42

Re: Verschleiß bei den Ratschen

Postby metallord » 15.08.2009, 13:26

O weia.

Das sieht gar nicht gt aus. An deiner Stelle würde ich mir LKW-Ratschen kaufen, die haben aber leider satt Schlaufen Haken. Die sollten länger halten.
metallord
50m Liner
 
Posts: 109
Joined: 15.07.2009, 21:25
Location: Wuppertal

Postby NanoMil » 16.08.2009, 18:49

Zwischenergebnis:

Da ich morgen bis Donnerstag wegfahre und die Slackline sehr gerne gebrauchtsfähig mitnehmen möchte, habe ich vorhin die Ratsche mit einer kleinen Flexscheibe bearbeitet. Das mit der Garantie wäre wohl in diesem Fall geklärt :wink: . So funktioniert es auch ganz gut. Am ausschlaggebendsten war der "Bolzen" zum einrasten (siehe Bild 1).

Ewig wird es aber nicht halten...

Weitere Meinungen sind erwünscht :)

NanoMil
NanoMil
Anfänger
 
Posts: 6
Joined: 15.08.2008, 14:42

Re: Verschleiß bei den Ratschen

Postby zai-ba » 16.08.2009, 22:07

Die Zähne sehen mir so aus, als ob das beim Öffnen passiert. Du könntest versuchen, statt die Ratsche bei voller Last auf "offen" zu stellen, sie langsam zu entlasten. Das ist ein bisschen fummelig und dauert etwas, schont aber Ratsche, Nerven und die Umstehenden
hurz
User avatar
zai-ba
Kann schon Tricks
 
Posts: 83
Joined: 17.05.2009, 23:14
Location: Hanau

Re: Verschleiß bei den Ratschen

Postby NanoMil » 22.08.2009, 09:44

Das langsame entspannen muss ich mal ausprobieren. Danke für den Link.
Irgentwie kann ich mir trotzdem nicht vorstellen, dass beim schnellen entspannen so viele Zacken an der Sperre kontakt haben und so abgenutzt werden.

Ich werde es wohl jetzt mit einer großen Ratsche hier von Slackliner.de versuchen.
NanoMil
Anfänger
 
Posts: 6
Joined: 15.08.2008, 14:42

Re: Verschleiß bei den Ratschen

Postby slace » 23.08.2009, 09:50

Du könntest noch versuchen die Sicherungsplatte, also das Element, das die Zähne blockiert auszubauen und umzudrehen. Dauert zwar ein bisscgen und ist fummelig, aber es funktioniert. Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.
__________________________________________________________

>> every day above ground is a good day <<
slace
Highliner Probierer
 
Posts: 357
Joined: 19.04.2009, 18:18
Location: Mainburg

Re: Verschleiß bei den Ratschen

Postby NanoMil » 23.08.2009, 10:00

Fragt sich nur wie man das Teil aus der Ratsche bekommt, ohne sie vollständig zu zerlegen.. :?
NanoMil
Anfänger
 
Posts: 6
Joined: 15.08.2008, 14:42

Next

Return to Slackliner.de Sets

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron