facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

schwergängige ratschen

Wie spannt man am entspanntesten eine Line?
Hier kommen bitte nur Beiträge und Fragen zu Lowlines rein

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Re: schwergängige ratschen

Postby konne » 17.09.2008, 13:19

danke schon mal für die antworten... ich werde mal die oder andere sache ausprobieren...

@stefan die ratsche hat ne nennlast von 1.5 ist ne ganz gewöhnliche für spanngurte (keine von slackliner.de) die leine wurde zu fast allem verwendet jumpline rodeoline whatever...
konne
Anfänger
 
Posts: 9
Joined: 01.09.2008, 22:39
Location: Biberach an der Riß

Re: schwergängige ratschen

Postby shaguar » 17.09.2008, 14:23

@ lukas das mit dem abpfeilen war ne klasse Idee hat super funktioniert.
Auf dem Graphitpulver stand für Metal das nicht mit Öl geschmiert ist und da in der Ratsche keine Öle oder Ähnliches sind hab ich das genommen und ist prima.

@ bertiger für den ellington benutz ich bandmaterial vom klettern ein paar meter reichen ja und kosten nicht soviel das kann man immer wieder ersetzen. Die Ratsche verschleißt definitiv ordentlich wenn man sie bretthart spannt und dann drauf rumspringt siehe Bilder.

@ konne wie benutzt man eine Ratsche bei ner Rodeo line?

Ich habe nen ganz guten Kontakt zu den Leuten von Slackstar die wollen sich mal mit dem Thema beschäftigen. Haben ja auch schon ein paar andere brauchbare Sicherheitstests gemacht. Ein Vergleich mit einer neuen Ratsche zeigt auch, dass die Spule wesentlich weniger Spiel hat.

Verschleißbiler:
http://freenet-homepage.de/hookahphilist/DSC00023.jpg
http://freenet-homepage.de/hookahphilist/DSC00030.jpg
http://freenet-homepage.de/hookahphilist/DSC00034.jpg
shaguar
Low Liner
 
Posts: 22
Joined: 25.08.2008, 12:54
Location: Frankfurt

Re: schwergängige ratschen

Postby stefan-1 » 18.09.2008, 13:17

Heftig... Die 1,5 t mit Jumpen zu überschreiten braucht dann doch etwas Anstrengung (kürzere Line und kräftige Sprünge). Der gezeigte Zustand ist wohl hauptsächlich der häufigen Nutzung geschuldet, verbunden mit der eher harten Spannung und Nutzung in einer Jumpline.

Bleibt also nur die regelmäßige Inspektion* vor der Benutzung und bei Bedarf der Austausch, sonst kommen im Verkehrsfunk demnächst nicht nur Spanngurte auf der Autobahn, sondern auch auf Fußwegen im Park vor :)

Kein Graphit auf den Teil der Welle, der Kontakt zum Band hat, bringen. Ach ja, nie einen Zusatzhebel verwenden, wirklich nur mit der Hand spannen (andere Hand am Festende).

Mit dem schon mehrfach erwähnten Schongang beim Entspannen kann man den Verschleiß weiter mindern.

Eine Rodeoline mit Ratsche... Hört sich nach Diagonalzurren an, dabei muß man zwar nur ganz wenig vorspannen, aber es darf nie eine Zurrung ohne Last sein. Sonst wird der Spaß locker... Evtl. (hab' keine Erfahrung mit Rodeo) sind Linelocker bzw. deren Alternativen (Dog, Jack, Slackbiner usw.) interessante Lösungen.

MfG Stefan

* Steht so in jeder relevanten Quelle (BGV usw.), sinngemäß etwa 'sind vor jeder Benutzung auf sichtbare Schäden zu überprüfen'. Eine sehr sinnvolle Vorschrift.
stefan-1
50m Liner
 
Posts: 138
Joined: 02.08.2008, 22:15
Location: Passau

Re: schwergängige ratschen

Postby Milchkuh » 17.01.2009, 18:47

stefan-1 wrote:... Philipp hat den 'Schongang' schon entdeckt.


und wie ist der schongang, kann nichts weiteres zu dem thema finden??
Ich brauch kein Glück-Ich bin Sonntagskind
Milchkuh
Highliner Probierer
 
Posts: 173
Joined: 17.01.2009, 16:16
Location: Bremen

Previous

Return to Slackline spannen

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests

cron