facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Jumpline spannen

Wie spannt man am entspanntesten eine Line?
Hier kommen bitte nur Beiträge und Fragen zu Lowlines rein

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Jumpline spannen

Postby Chris1313 » 30.09.2009, 15:33

Hi Leute,
ich habe da ein Problem. Ich spanne eine 30/35mm line ca. 6-8m mit einer Ratsche, dabei ziehe ich bis es nicht mehr geht. Wenn ich anschließend die Ratsche löse (nur mit einem Schlag mit einem Holz auf die geöffnete Ratsche möglich) wird die line leicht beschädigt.

Ich habe mir jetzt eine slackline mit Flaschenzug bestellt. Die kann man aber nicht so stramm spannen wie ich es gerne hätte. Ich habe schon überlegt den Flaschenzug zu doppeln. Die Lösung mit einer Ratsche gefällt mir gar nicht aus oben genannten Gründen.

Was meint ihr?

Slack on!!!
Chris1313
Anfänger
 
Posts: 8
Joined: 30.09.2009, 15:25

Re: Jumpline spannen

Postby relet » 30.09.2009, 15:42

Du brauchst eine Entlastungskonstruktion. Entweder ein kurzer Bauernflaschenzug im Hauptlastpfad, oder, mein Favorit, eine selbstgewickelte Baumschlinge auf mindestens einer Seite, die genauso funktioniert.

Zum Entspannen kannst Du dann einfach den Knoten an der Baumschlinge lösen und den Zug langsam auslassen.
relet
Kann schon Tricks
 
Posts: 97
Joined: 22.04.2009, 16:42

Re: Jumpline spannen

Postby Chris1313 » 30.09.2009, 15:49

Wie meinst du das mit der gewickelten Schlinge?
Chris1313
Anfänger
 
Posts: 8
Joined: 30.09.2009, 15:25

Re: Jumpline spannen

Postby Crazy_AT » 30.09.2009, 15:52

Oder du nimmst eine normale Langhebelratsche, die kann man auch ohne Holz entspannen und die Line wird auch nicht beschädigt.
User avatar
Crazy_AT
50m Liner
 
Posts: 114
Joined: 03.11.2008, 18:43
Location: Hagenow

Re: Jumpline spannen

Postby Chris1313 » 30.09.2009, 16:22

Ich habe auch schon überlegt zwei selbstklemmende Falschenzüge mit Karabinern und linelockern hintereinander zu verwenden.
Die Frage ist nur, wie gut ich das wieder gelöst bekomme?
Chris1313
Anfänger
 
Posts: 8
Joined: 30.09.2009, 15:25

Re: Jumpline spannen

Postby relet » 30.09.2009, 16:36

Chris1313 wrote:Wie meinst du das mit der gewickelten Schlinge?


sieht z.B. so aus:
http://slackpro.de/kurz_aufbau_eine_ratsche.shtml?kurz
(es geht mir gerade nur um die Schlingen, nicht den Rest der Anleitung)

Was man in der Anleitung IMHO nicht gut sieht:
- Der Haken (oder was auch immer man benutzt) sollte immer hinter allen Lagen der Schlinge liegen, um den Zug ordentlich zu verteilen.
- Das Band für die Baumschlinge hat auf der einen Seite eine Schlaufe (genäht, oder doppelt gelegt und mit Sackstich geknotet). Es wird 3 bis x-mal um den Baum gewickelt, einmal durch die Schlaufe geführt, eine Windung zurück, und dann erst festgeknotet. Das hilft nachher beim Entspannen.

Vorteil: Passt um jeden Baum, und liegt immer eng an -> Die Ratsche und sonstiges Material hängt nicht irgendwo in der Luft, sondern nah am Baum, und schwingt weniger mit.
- Den Knoten kann man hinterher bequem öffnen und das Band auslassen.
relet
Kann schon Tricks
 
Posts: 97
Joined: 22.04.2009, 16:42


Return to Slackline spannen

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest