facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

3 Erdanker - wie gleichmässige Kraftverteilung?

Wie spannt man am entspanntesten eine Line?
Hier kommen bitte nur Beiträge und Fragen zu Lowlines rein

Moderatoren: steilwandtaucher, eisenfinger

3 Erdanker - wie gleichmässige Kraftverteilung?

Beitragvon FishermansFriend » 24.09.2012, 22:02

Hallo zusammen,

ich möchte demnächst mit Hilfe von insgesamt 6 Erdankern eine Slackline aufbauen, heisst also 3 Stück pro Seite. Nun Frage ich mich wie ich die Kraft der Slackline möglichst gleichmässig auf die 3 Erdanker verteilen kann?

Ich habe mal noch eine Skizze gemacht, hoffe ihr versteht mein Problem... Weiss nicht wie ich die auf der Skizze gelb eingezeichneten Linien lösen soll...

Danke für eure Hilfe!
lg FF

PS: weil der Boden derart weich ist werde ich 3 Anker benötigen...
Dateianhänge
erdankerverbindung.jpg
FishermansFriend
Anfänger
 
Beiträge: 7
Registriert: 18.09.2012, 19:55

Re: 3 Erdanker - wie gleichmässige Kraftverteilung?

Beitragvon slacky » 24.09.2012, 22:44

Beim meinem ersten Slackline Frame habe ich es so gemacht:

KLICK

Die Rundschlinge war 10m lang und der Schäkel ein riesiger 6,5 Tonner.
Heute würde ich es allerdings mit einem Statikseil und einem normalen Edelstahlschäkel machen.
Die beide Enden mit einen Achter oder besser Bullin mit den Ankern verbinden. Den mittleren Anker mit einem Schäkel (kleiner reicht) oder Schraubglied (auf Öffnungsweite aufpassen) mit den Seil verbinden. Der mittlere "Finger" ist also zweilagig und die äußeren nur einlagig (Bild genau anschauen).

Zu dem Bild in deinem Beitrag:
die Erdanker werden sich garantiert verbiegen, wenn du sie so wie abgebildet einschraubst.
Am besten halten sie, wenn sie in Zugrichtung eingeschraubt werden, also bildlich den Holm des Ankers als Verlängerung der gelben Linien.

Ich hoffe du hast verstanden was ich meine, sonst einfach nochmal nachfragen.

slacky
Benutzeravatar
slacky
30m Durchgeher
 
Beiträge: 67
Registriert: 20.06.2008, 21:16

Re: 3 Erdanker - wie gleichmässige Kraftverteilung?

Beitragvon Balance » 25.09.2012, 08:50

Ganz wichtig!!! tatsächlich in austzugsrichtung einschrauben. Bei einem guten boden müssten schon zwei Anker reichen.
http://www.maurelma.ch/Produkte/Erdanke ... abelle.pdf
Balance
Low Liner
 
Beiträge: 35
Registriert: 05.05.2010, 11:45

Re: 3 Erdanker - wie gleichmässige Kraftverteilung?

Beitragvon mariner » 25.09.2012, 09:27

Nebenbei bemerkt: Schraubanker macht man in Kraftrichtung in den Boden.
Slacken im Norden, der offene Slackline - Kalender

"Never underestimate the attraction of an one inch polyester line!"
mariner
Highliner Probierer
 
Beiträge: 484
Registriert: 23.03.2011, 12:32
Wohnort: Bamberg

Re: 3 Erdanker - wie gleichmässige Kraftverteilung?

Beitragvon eisenfinger » 25.09.2012, 14:05

Bevor Du richtig geld für diese erdschrauben ausgibst dann versuch doch mal das hier:
http://www.youtube.com/watch?v=mqfk-0n0 ... B574C3977A

Das haben wir schon drei mal gemacht und hält super !
kostet kaum was und man muss sich nicht mehr rumärgern mit den Erdankern.

Hier noch ein Thread dazu.

Viel Spaß
Michael
Slacken ist wie leben- trete nie daneben!
http://www.slackliner.de

Denkt an die Bäume und an unseren Sport- benutzt bitte einen Baumschutz
Benutzeravatar
eisenfinger
Site Admin
 
Beiträge: 925
Registriert: 07.10.2006, 15:25
Wohnort: Leverkusen

Re: 3 Erdanker - wie gleichmässige Kraftverteilung?

Beitragvon FishermansFriend » 25.09.2012, 20:35

Hallo zusammen,

besten Dank für eure raschen Antworten!

@slacky: Besten Dank, besonders auch für das Foto! Wenn ich dich richtig verstehe würdest du heute ein 10m Statikseil (oder 20m?) nehmen, die Enden zusammenknoten und dann wieder gleich einfädeln wie du es auch mit deiner Rundschlinge gemacht hast?

Danke auch für die drei Hinweise, ich hab da wohl nicht richtig aufgepasst und sollte die Anker tatsächlich in Zugrichtung eindrehen. Danke auch für die Kräftetabelle. Ich möchte eine Slackline im Sand aufbauen, also Boden ist wohl extrem weich, deshalb werde ich es mit 3x2 Anker versuchen. Ich habe später ein YouTube-Video gesehen, ähnlich wie das von @eisenfinger, auf dem ein Holzbalken im Sand eingegraben wird. Doch da hatte ich die Anker schon im Haus…

Was denkt ihr, Slackline im Sand, 3x2 Anker, wie weit lässt sich sowas spannen?

Danke für eure Hilfe!
lg FF
FishermansFriend
Anfänger
 
Beiträge: 7
Registriert: 18.09.2012, 19:55

Re: 3 Erdanker - wie gleichmässige Kraftverteilung?

Beitragvon Felix » 25.09.2012, 20:45

Die Anker werden dir im Sand nach einer gewissen Zeit versagen, habe ich auch schon erfahren.
Wir wollten damals auch eine Jumpline im Sand spannen, aber die Anker lösen sich einfach zu schnell da der Sand zu weich ist.
Die bessere Alternative ist der "Tote Mann", wie im Video auch einfach z. B. ein Stück Holz vergraben und dann die Line an einem Seil oder einer Schlinge befestigen.
Wir hatten damals jeweils ein 1,5m tiefes Loch und die Line war knüppelhart.
Denke aber 1m würde auch völlig reichen.

LG Felix
Felix
Low Liner
 
Beiträge: 44
Registriert: 28.04.2009, 14:32

Nächste

Zurück zu Slackline spannen

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron