facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Tipps beim Longline Kauf

Hier bitte alle Fragen zu Longlines, Longline Spannsysteme und Longlinetechnik oder Material

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Tipps beim Longline Kauf

Postby Haruko » 10.07.2012, 17:48

Oh mann, ich bin wirklich hin und hergerissen, was den Kauf einer Longline angeht. Einerseits möchte ich Ware kaufen, über die ich mich nächstes Jahr noch immer erfreuen kann und micht nicht ärgern, dass ich nicht doch Referenzware gekauft habe, andererseits soll mein Portemonnaie nach dem Kauf nicht schmaler sein, als die Line selbst.

Ich habe ein paar Fragen und ein paar gesammelte Eindrücke, zu denen ich gerne eure Meinung wüsste.

Gehen wir mal von einer 100m Longline aus. Wäre mir Geld egal, würde ich mir entweder landcruisers Core oder Elephants bluewing kaufen und ca. 200,- Euro ausgeben.

1. Frage: Kann jemand bestätigen, dass diese Lines ihr Geld wert sind und kann jemand ggf. Alternativen vorschlagen, die ein besseres Preis-/Leistungsniveau haben?

2. Frage: Sind bei Längen von/ab 100m 2,5cm breite Lines wirklich "Pflicht", oder sind 3,5cm da noch eine gute Wahl?

3. Frage: Sind Zurrgurteaus dem Industriebereich für Sparfüchse eine Idee?

Keine Ahnung, wie bekannt es mittlerweile ist, das Slackstar eine Tochter der Firma Braun SIS GmbH ist oder Elephant eine Tochter der Firma Zurrpack GmbH ist, aber wenn man mal auf diesen Seiten war könnte man meinen, dass man wesentlich günstiger slackt, wenn man den Trend- und Fun-Faktor nicht mitbezahlen muss
Haruko
Low Liner
 
Posts: 34
Joined: 10.07.2012, 15:50

Re: Tipps beim Longline Kauf

Postby Slackingforaliving » 10.07.2012, 19:06

Hey Haruko,
also hier mal ne kleine Einschätzung.
zu 1.: Ich persönlich lauf auf dem bluewing-Band und muss sagen dass das Band sehr schön zu laufen ist. Durch die Wing-Technologie merkst du auf lange Distanzen sehr schön die weichen Kanten. Außerdem ist das Band sehr schön zum bouncen. Es gibt nachm einbouncen die Energie sehr kontrolliert und gleichmäßig zurück. Im Vergleich zu klassischen polyester-Bändern wie dem classic von tools hat man viel mehr Kontrolle beim Laufen und man fühlt sich sicher beim treten. Das bluewing ist sein Geld meiner Meinung nach auf jeden Fall wert. Zu dem landcruisers Core kann ich leider nichts sagen.

zu 2.: Also meiner Meinung nach sind 2,5 cm ab spätestens 100 m Pflicht. Je länger das Band desto schwerer wird es und desto mehr Gewicht musst du beim Spannen rauszziehen. Dieser 1cm verteilt auf die Länge von 100+ Meter macht sich da stark bemerkbar. Natürlich kannst du dir auch ein 3,5 cm Band holen aber das wäre meiner Meinung nach in deinem Fall die falsche Wahl und wird nur sehr selten in so einer Länge gekauft.

zu 3.: Zurrgurte sind aus der Sicht von Slackliner absolut die falsche Wahl. Spanngurte sind dafür ausgelegt Energie zu schlucken und nicht dafür Energie zurückzugeben. Wenn du bei nem Spanngurt mit deinem Körper einfederst, dann nimmt er die Energie bis zu einem bestimmten Punkt auf und dann blockiert das Band auf einmal. Slacklines nehmen die Energie zuerst kontrolliert auf und geben sie dann wieder zurück. Mach auf keinen Fall den Fehler und kauf dir ne Longline aus nem Spanngurt :D, damit hast du auf keinen Fall deinen Spaß.

Auch wenn Slackstar und Elephant Tochterfirmen von Spanngurtherstellern sind, so heißt das doch nicht dass sie es sich leisten können "billige" Spanngurte zu verkaufen. Dafür gibt es zu viele Konkurrenten auf dem Markt, und gerade bei wachsenden Sportarten und auch Funsportarten sprechen sich schlechte Qualitäten und schlechte Hersteller relativ schnell in der Szene herum.
Versuch lieber mal das Ganze von einer anderen Seite zu betrachten. Spanngurtfirmen haben jahrelange Erfahrung mit ihren Bändern und Sicherungssystemen und können dadurch dem Sport schneller zu einem qualitativen Standard verhelfen. Wenn du dir hier im Forum ein paar andere Threads beispielsweise zu Elephant Slacklines und deren Qualität durchliest, dann wirst du vor allem lesen, dass die Bänder um einiges robuster sind als Konkurrenzhersteller und dass die Aufbausysteme auch sicherer und hochwertiger sind ( hiermit meine ich die Tatsache, dass Elephant bei seinen professionellen Trickline-Sets Rundschlingen verkauft weil Tricklines mit Ankerstich häufig am Punkt des Ankerstichs reißen und es zu Verletzungen kommen kann).
Damit will ich nicht sagen dass solche Firmen automatisch die besten Produkte herstellen, denn gerade bei Longlinebändern sind die Geschmäcker so unterschiedlich dass es schwer zu sagen ist, welches Band das "Beste" ist.
Alles in allem kann ich dir das bluewing sehr empfehlen. Ich lauf auch damit und bin super zurfrieden.
Du kannst mal schauen, es gibt glaub ich auch schon Threads zum bluewing. Einfach mal durchklicken.

Greetz
Slackingforaliving
Low Liner
 
Posts: 45
Joined: 11.02.2010, 13:50
Location: Auerbach in der Oberpfalz

Re: Tipps beim Longline Kauf

Postby Haruko » 10.07.2012, 21:47

Vielen Dank für die Antwort (und auch so schnell). Das hilft bei der Entscheidungsfindung ungemein. Tolle Community!!
Haruko
Low Liner
 
Posts: 34
Joined: 10.07.2012, 15:50


Return to Longline Technik und Material

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest