facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Slackpro "Power" vs. Landcruising "Sensei 2.0"

Hier bitte alle Fragen zu Longlines, Longline Spannsysteme und Longlinetechnik oder Material

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Slackpro "Power" vs. Landcruising "Sensei 2.0"

Postby marc ja sein » 08.05.2012, 10:19

Hallo Longliner,
ich habe vor, mir für diesen Sommer eine Longline zu besorgen. Hatte mir letzten Sommer die 35m Sigma geholt (super Band) und habe vor mich die nächsten Jahre peu a peu auf 50 - 100+ zu steigern. Wie die andern Beiträge zeigen bin ich mit dem Thema ja wirklich nicht alleine, aber richtig aussagekräftige Antworten (Erfahrungswerte) fehlen mir immer ein bisschen. Da ich mir gleich was richtiges zulegen will und die Komponenten bei meiner Größe und Gewicht (90kg) strapazierfähig sein müssen, kommen das " 130m Power Set " von Slackpro oder die Flaschenzugvariante " 100m Sensei 2.0 " von Landcruising für mich in die engere Auswahl. Vom Preis sind Beide recht indentisch von daher die Frage an Euch: Was könnt Ihr aus eigener Erfahrung empfehlen (Laufgefühl, Band, Komponenten, Transport, Benutzerfreundlichkeit, Aufbau -meist allein-, Preis-Leistung).

Mein Verstand tendiert zum Linegrip aber mein Bauchgefühl tendiert eher zum Flaschenzug. :idea:
:arrow: Hilfreiche Kommentare und Antworten sind erwünscht. Danke im Voraus!

Grüße Marc
marc ja sein
Anfänger
 
Posts: 4
Joined: 14.12.2011, 17:08

Re: Slackpro "Power" vs. Landcruising "Sensei 2.0"

Postby lekai » 08.05.2012, 18:38

hör auf dein Baugefühl :-)

naja entscheiden muss jeder selber und geschmack sache ist es auch. Ich hab ne Zeit lang einen Slackpro Kettenzug ( lineTight ) Banane Linelocks und 100m WhiteMagic mitbenutzen können. Ich fand das gehebel mühsam und langwierig auf eine Aufbauzeit von 30-45min bin ich nie gekommen war immer deutlich länger. Das liegt aber wohl auch daran das WhiteMagic mehr Dehnung hat als die Bänder die Slackpro verkauft.
Letzenendes hab ich mir dann einen Flaschenzug gekauft und bin total glücklich damit. Wenn man gute Rollen hat und die hast du mit dem Sensei kommt man auch alleine recht weit, und mal eben ein Passanten ansprechen ob er beim ziehen hilft ist ja auch nicht das problem. Und wenn du mit mehreren Leuten unterwegs bist geht das spannen ruck zuck. Bei dem Kettenzug kannst du dich nur abwechseln was kaum eine zeitersparniss bringt.

Laufgefühl ist Geschmacksache, und da es das schwere Slackpro Band nicht mehr gibt, sind die Bänder vom laufgefühl vermutlich ähnlich. Ich würde zum Sensei mit dem roten Verve tendieren, das hat mehr Dehnung und läuft sich auch wenn es mal fester gespannt ist immernoch weich.
lekai
Low Liner
 
Posts: 41
Joined: 19.06.2010, 15:29
Location: Kiel

Re: Slackpro "Power" vs. Landcruising "Sensei 2.0"

Postby bertiger » 08.05.2012, 22:37

Linegrip ist gut,
Warum nicht eine Kombi aus Linegrip und rollenflaschenzug ?
Wenn du das Sigma Band gut findest warum nicht dabei bleiben. Ich hab ne 125m Sigma und will's nicht hergeben. Das slackpro ( das alte) ist echt schwer und recht statisch
Nicht wackeln -laufen !
bertiger
Highliner Probierer
 
Posts: 305
Joined: 15.10.2006, 10:04
Location: Dortmund

Re: Slackpro "Power" vs. Landcruising "Sensei 2.0"

Postby marc ja sein » 09.05.2012, 08:40

Servus und erst mal ein Danke für die ersten Antworten!

lekai wrote:Ich würde zum Sensei mit dem roten Verve tendieren, das hat mehr Dehnung und läuft sich auch wenn es mal fester gespannt ist immernoch weich.


Beim Sensei stimm ich dir zu nur bei meinem Gewicht, sollte ich wohl doch eher auf ein dehnungsarmes Band umsteigen. Hatte schon Probleme die 35m Sigma mit Ratsche auf ne aktzeptable Spannung, ohne (übertrieben) 3m Durchhang zu bringen --> Deswegen wäre ich im Punkto Band auf alle Fälle zu White Magic oder Neon-Line tendiert.

lekai wrote:Ich fand das gehebel mühsam und langwierig auf eine Aufbauzeit von 30-45min bin ich nie gekommen war immer deutlich länger.


Das wäre auf alle Fälle ein fettes Ausschlusskriterium, da ich die wenige Freizeit die ich zum Slacken nutzen kann, nicht nur für den Aufbau drauf gehen lassen will. Die Frage ist halt, ob bei einem dehnungsarmen Band und ein wenig Übung die Zeit nicht doch deutlich verkürzt werden kann? Zudem bringt slackpro den Vorteil mit, dass sich in der Line keine schwingenden Massen befinden.

bertiger wrote:Warum nicht eine Kombi aus Linegrip und rollenflaschenzug ?


Ich denke eine Kombination aus beiden Varianten ist nicht zwingend notwendig und wird mich wahrscheinlich deutlich teurer kommen, als wenn ich mich auf EIN Spannsystem + set konzentriere.

bertiger wrote:Ich hab ne 125m Sigma und will's nicht hergeben. Das slackpro ( das alte) ist echt schwer und recht statisch


Da meine Sigma 35mm x 35m ist, kommt sie für mich zum longlinen nicht in Frage. Wollte daher schon mal ein neues Band ausprobieren die Rezessionen zur WhiteMagic sind ja echt überzeugend, besonders sieht man sie sehr häufig auf Bildern und liest sie oft in Statistiken (auch wenn nicht von Landcruising).
marc ja sein
Anfänger
 
Posts: 4
Joined: 14.12.2011, 17:08

Re: Slackpro "Power" vs. Landcruising "Sensei 2.0"

Postby lekai » 09.05.2012, 09:50

Das neon light hat bei 10kN einen Dehnung von 4% und WitheMagic 5%. Bei 100m ist das also 1m unterschied. Den ersten Meter ziehst du mit einem Flaschenzug in Sekunden raus, mit dem Kettenzug hebelst an dem ersten Meter genau so lang wie am letzten.
Ich glaub nicht das es schneller geht, mit dem alten Slackproband mag das eventuell so gewesen sein.
Der Linegrip ist ne coole Sache, aber mit dem Flaschenzug vermiss ich ihn eigentlich nicht mehr. Aber wenn du eine Kombi nimmst Flaschenzug Linegrip kannst du ein deutlich kürzeres Statikseil nehmen.

Wenn du dich fürs Sensei entscheidest würd ich die Variante mit 2 Lynx wählen so günstig bekommst du den nie wieder.
lekai
Low Liner
 
Posts: 41
Joined: 19.06.2010, 15:29
Location: Kiel

Re: Slackpro "Power" vs. Landcruising "Sensei 2.0"

Postby marc ja sein » 09.05.2012, 11:52

Servus,

lekai wrote:Wenn du dich fürs Sensei entscheidest würd ich die Variante mit 2 Lynx wählen so günstig bekommst du den nie wieder.


Stimm ich dir komplett zu, ich denke auch, das die Vorteile wie Flexibilität beim Aufbau, Transport, Gewicht und Geschwindigkeit beim Auf- u. Abbau bei dem Sensei-System überwiegen.
marc ja sein
Anfänger
 
Posts: 4
Joined: 14.12.2011, 17:08

Re: Slackpro "Power" vs. Landcruising "Sensei 2.0"

Postby bertiger » 09.05.2012, 17:15

Bitte ? 3m?
Da machst aber ordentlich was falsch.
Ich habe mal das Dehnungsdiagramm gefunden, :
http://www.sigma-slacklines.de/technisc ... index.html

Schöne Füsse ;-)
Nicht wackeln -laufen !
bertiger
Highliner Probierer
 
Posts: 305
Joined: 15.10.2006, 10:04
Location: Dortmund

Next

Return to Longline Technik und Material

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests