facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Line primitiv mit sich selbst spannen

Hier bitte alle Fragen zu Longlines, Longline Spannsysteme und Longlinetechnik oder Material

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Line primitiv mit sich selbst spannen

Postby john » 29.10.2012, 18:46

Ich lade einfach mal meine ganzen sorgen bei euch ab :)

Hier ist, was ich vorhabe:

ich möchte mich so langsam ans Longlinen rantasten. Um nicht unnötig viel webbing kaufen zu müssen dachte ich, mir gleich eine 100m Line zu holen.

1. Man kann doch sicherlich mit einem primitiven spannsystem die line mit sich selbst spannen, oder ? Was spräche dagegen ?

2. Denkt ihr, die 100m line hält so lange, dass ich sie ende nächsten jahres mit einem richtigen flaschenzug spannen kann ? Oder ist sie dadurch, dass ich sie gleichzeitig zum spannen benutze sowieso nach einem jahr hinüber ?

3. Sind ~60m mit einem primitiven Spannsytem realistisch ?

4. Wenn ich die Line mit sich selbst spanne, soll das natürlich so schonend wie möglich passieren. Bei der letzten Aktion haben wir eine 30m line mit einer anderen 25m line (3.5mm) gespannt. Durch die eingesetzten ovalen Karabiner und die hohe spannung hat sich die line verzogen (weil die line durch die rundungen der karabiner "knittert"). Das sollte nicht nochmal passieren. Was meint ihr, ist es besser ein Deltaschraubglied statt einem ovalen karabiner zu verwenden ? Die line würde dadurch an einer geraden seite umgelenkt.


Die Idee ist, dass ich nur einmal die lange line kaufen muss und mich so weit wie es geht mit einem primitven spannsystem an die 100m herantaste bevor ich mir einen teuren Flaschenzug kaufen muss..

Vielen Dank schonmal !!!!
john
Anfänger
 
Posts: 7
Joined: 29.10.2012, 18:40

Re: Line primitiv mit sich selbst spannen

Postby minnime » 29.10.2012, 19:30

Hi john,
was meinst du den mit primitivem spannsystem?? Ellingtonflaschenzug??

1. Gehen würde es sicherlich, siehe Slacktivity set von Slackline Tools. Ich persönlich würde es aber lassen da du mit einem seperaten Spannband auf jeden fall viel länger an deiner Slack Spaß haben wirst.

2. Siehe Antwort 1 :D
Kann gut sein das es auch hält aber mich persönlich würde es einfach beim laufen Stören weil ich immer im Hinterkopf haben würde das ne schwache stelle in der Line ist, aber vielleicht bin ich da auch nur vorbelastet, ich hab schon ne Line reißen sehen....

3. Mit Potenzierrollen und einer 2ten Person ja. Aber ich setze jetzt ein Primitives Spannsystem mit nem Ellington ohne Seperatem Spannband gleich.

4. Mit Geschweiften Schäkeln und nem normalen Linelocker hab ich beim Nano von Slackliner keine Probleme wen die Geschweifte Seite vom Schäkel mit dem Linelocker verbunden wird und nicht die gerade Seite, da hat es sich bei mir auch immer verbogen.

Ich wollte mir auch gleich 100m mit Spannsystem kaufen, hab mich dan aber dan für die 60m Sigma + Nano entschieden, reicht auch ersteinmal für ne weile, glaub mir ;)
minnime
Low Liner
 
Posts: 31
Joined: 17.06.2012, 23:21

Re: Line primitiv mit sich selbst spannen

Postby john » 30.10.2012, 14:38

Ellington, right!

hört sich alles gar nciht so schlecht an. ich denke ich riskiere es mit der einen 100m line, aber danke für die warnung.

Ich weiss noch nicht genau welche Karabiner/Schraubglieder/Schäckel ich benutzen soll...
Wieviele brauche ich für einen 5:1 Elington. Habe schon 2 rundschlingen und 4 schäckel.
Wichtig ist eben, dass die line nicht auf einer rundung läuft (oder ?).

hatte vor die White Magic 25mm 100m zu kaufen + 2 linelocker und 1 von denen hier http://www.landcruising-slacklines.de/d ... bglied-8mm
(reichen bei dem die spezifikationen für eine ordentlich stramme 60m line ?)

wäre der folgende aufbau möglich/sinnvoll ?
Code: Select all
rundschlinge:schäckel:locker --------line--------locker:schraubglied=====schäckel:rundschlinge

mit 2 weiteren schaubgliedern bekommt man eine weitere übersetzung hin (oder?)...

danke für die hilfe !!!
john
Anfänger
 
Posts: 7
Joined: 29.10.2012, 18:40

Re: Line primitiv mit sich selbst spannen

Postby Slackslapper » 30.10.2012, 17:38

Ich weiss jetzt nicht genau wie hoch die Bruchlast vom White Magic ist aber das Quadrat Schraubglied wäre mir mit 2750kg Bruchlast zu unterdimensioniert.
Gleichgewicht ist kein gottgegebenes Talent sondern eine Fähigkeit die man trainieren kann!
User avatar
Slackslapper
Highliner Probierer
 
Posts: 167
Joined: 01.06.2012, 14:41
Location: Koblenz

Re: Line primitiv mit sich selbst spannen

Postby john » 30.10.2012, 18:00

ja, das glaube ich auch inzwischen. :D
tendiere doch ehr zu denen http://www.landcruising-slacklines.de/e ... ?TreeId=19
die eine seite ist da ausreichend gerade. ? was ist mit der anderen ?
john
Anfänger
 
Posts: 7
Joined: 29.10.2012, 18:40

Re: Line primitiv mit sich selbst spannen

Postby Felix » 30.10.2012, 19:14

Hi John,

also 60m mit einem Ellington zu spannen geht, auch 100m sind möglich. Allerdings leidet die Line schon darunter, sehe ich an meiner !
Was hast du denn genau für Schäkel ? Industrieschäkel scheiden schonmal aus. Für einen Ellington solltest du glatte Edelstahlschäkel haben, am besten geschweift in 12mm Durchmesser. Dann zentriert sich die line schön.
Mal ne Frage: Wie hattest du denn gedacht die Line wieder zu entlasten ? Gerade bei längeren Lines mit höherer Vorspannung würde ich dir zu einer Enlastungskonstruktion raten. Seitlich rausziehen gibt ordentlich Schaden.
Wenn du sowieso vorhattest dir irgendwann einen Flaschenzug zuzulegen, dann würde ich dies an deiner Stelle vorziehen. Ein Flaschenzug ist einfach ne saubere Sache. Kostet natürlich ein bisschen mehr, aber du hast auch mehr davon und Weinachten is ja auch bald :D
Felix
Low Liner
 
Posts: 44
Joined: 28.04.2009, 14:32

Re: Line primitiv mit sich selbst spannen

Postby Maria » 30.10.2012, 21:52

ich würde dir eher auch zu einem separatem Spannband raten.

und mit den Schäkeln oder Karabinern bekommst Du eine Potenzierung zwar hin , diese sind aber wegen der kleinen radien wenig effezient.
Abhilfe schaffen die rollen von Landcruising oder von slackliner

Der angesprochene Entlastungsmechanismus ist unerlässlich, wenn Du deine Line öfers verwenden willst.

Dann wieder hier das separate Spannband. ( Opferband ). Aber mit entlastung ist das kein Problem.

Was noch gegen ein Ellington Spannvorgang mit der Slackline spricht: Die Dicke des Bandes. Und die Webart. Das sind limitierende faktoren beim Ellington!! Zu hohe reibung und dadurch resultierend zu hohe verluste. da die Whitemagic genau so dick und die selben Werte hat wie die Sigma kannst das vergessen - wir haben es ausprobiert.

Das externe Spannband von Slackliner ist Ideal: Glatt und dünn.

Meine Empfehlung:
Slackline ist egal sind eh die selben ( Sigma oder White Magic ) aber dann mit Spannband und Entlastungskonstruktion
Maria
Low Liner
 
Posts: 46
Joined: 31.03.2008, 23:55

Next

Return to Longline Technik und Material

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

cron