facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Warum Seil als Backup und nicht 2te Slackline?

Wie baut man eine Highline, Technik, Equipment?

Moderatoren: steilwandtaucher, eisenfinger

Warum Seil als Backup und nicht 2te Slackline?

Beitragvon Didi » 04.11.2012, 13:44

Hey Leute,

wie der Titel schon sagt, warum verwenden eigentlich alle als Backup ein Seil, das unter der Highline verläuft und nicht ne 2te Line? Die Line würde wesentlich mehr tragen, von Landcruising Slackline das White Magic Beispielsweiße 33 kN, während ein Statikseil so um die 20kN trägt, dickere Seile eventuell auch an die 30kN.
Liegt das an der Haltbarkeit? Also sind Statikseile haltbarer wie Slacklineband? Wäre es im Falle eines Reißens der Hauptline kritisch, da die Lines aufeinander reiben würden und so die Backupline stark beschädigt werden würde?

Gibt es andere Gründe?

Also wir hatten neulich unsere erste Highline aufgebaut und haben zwei mal White Magic Band übereinander gespannt und ich habe mich sicher damit gefühlt =)
Also die Hauptline gespannt, die Backupline handfest drunter gelegt und mit Tape zusammen gemacht!

Was ist eure Meinung dazu?



Bild

Wo habt ihr schon Highlines gestartet in Deutschland? Ich komme aus der nähe von Stuttgart und die Highline war nahe Calw! Falls interesse besteht, wir wollen kommendes Jahr einige neue Highlines begehen, können uns gerne zusammen tun :)


Grüße
Didi
Didi
Anfänger
 
Beiträge: 10
Registriert: 11.07.2012, 13:41

Re: Warum Seil als Backup und nicht 2te Slackline?

Beitragvon mariner » 04.11.2012, 14:13

Auch dieses Thema wurde schon häufiger diskutiert. Bemühe mal bei Gelegenheit die Suchfunktion. Der wesentliche Grund: Ein Kletterseil ist deutlich schwerer zu durchtrennen (z.B. durch scharfe Felsen) als eine Slackline.
Slacken im Norden, der offene Slackline - Kalender

"Never underestimate the attraction of an one inch polyester line!"
mariner
Highliner Probierer
 
Beiträge: 484
Registriert: 23.03.2011, 12:32
Wohnort: Bamberg

Re: Warum Seil als Backup und nicht 2te Slackline?

Beitragvon Didi » 04.11.2012, 16:10

Entschuldige bitte, hatte ich irgendwie gar nicht gran gedacht...
Hat sich also erledigt! Danke =)
Didi
Anfänger
 
Beiträge: 10
Registriert: 11.07.2012, 13:41

Re: Warum Seil als Backup und nicht 2te Slackline?

Beitragvon mariner » 04.11.2012, 18:09

Kein Problem, wollte nur nicht alles wiederholen. BTW schöner Spot!
Slacken im Norden, der offene Slackline - Kalender

"Never underestimate the attraction of an one inch polyester line!"
mariner
Highliner Probierer
 
Beiträge: 484
Registriert: 23.03.2011, 12:32
Wohnort: Bamberg

Re: Warum Seil als Backup und nicht 2te Slackline?

Beitragvon FlowS » 04.11.2012, 18:35

Du hast einfach mehr technologische Diversität (hell yeah, fachsimpeln :D ), sprich die technologischen Schwachstellen von Slackline und Seil ergeben _zusammen_ eine höhere Sicherheit.

Eine Slackline im gespannten Zustand ist z.B. super anfällig für scharfe Kanten. Ein Kletterseil steckt das noch besser weg. Im Worst-Case kann eine scharfe Kante die seitlich an die Line(s) kommt ähnlich einem Messer easy gleich beide Lines durchkappen. Bei sowas hilft dir die Redundanz nicht mehr viel.
FlowS
Low Liner
 
Beiträge: 25
Registriert: 31.08.2011, 19:27

Re: Warum Seil als Backup und nicht 2te Slackline?

Beitragvon Didi » 04.11.2012, 21:28

mariner hat geschrieben:Kein Problem, wollte nur nicht alles wiederholen. BTW schöner Spot!


Ich hab jetzt mal gesucht, hab den Thread allerdings nicht gefunden.... :-(

Danke, war auch echt cool! Allerdings ziemlich eingegrenzt, also nicht ausgesetzt, da Bäume überall außen rum sind. Aber trotzdem verdammt geil!

@FlowS: Das macht durchaus Sinn, danke für die Erläuterung!
Didi
Anfänger
 
Beiträge: 10
Registriert: 11.07.2012, 13:41

Re: Warum Seil als Backup und nicht 2te Slackline?

Beitragvon gorf » 05.11.2012, 12:58

Naja, es werden schon auch oft Highlines mit Doppel-Band statt Band-Seil aufgebaut. "durch scharfe Felsen" sollte eine Highline ja eigentlich nicht berührt werden, in einem sicheren Aufbau hängt die Line komplett frei, die einzigen Belastungen die auftreten sind die bei Catches oder Leashfalls - da hält ein Doppel-Band genauso gut.

Bei uns entscheidet sich so etwas also nicht aus sicherheitstechnischer Sicht, sondern aus anderen Gründen.

pro Seil als Backup:
- evtl. angenehmer zu catchen, weil das Paket aus Line und Seil insgesamt runder ist
- weniger windanfällig, das Seil verhindert starkes aufschwingen
- einfacher als Backup am Fixpunkt zu befestigen

contra Seil:
- teilweise merkwürdige Dynamik
- bei wenig gespannten Lines aus Webbing mit hoher Dehnung (Polyamid) kann es passieren, dass man in der Mitte "auf dem Seil läuft"
gorf
Anfänger
 
Beiträge: 13
Registriert: 12.05.2010, 08:27

Nächste

Zurück zu Highline

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron