facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Tau als Backup Seil

Wie baut man eine Highline, Technik, Equipment?

Moderatoren: steilwandtaucher, eisenfinger

Tau als Backup Seil

Beitragvon C4sp4r » 08.08.2012, 22:57

Guten Abend zusammen,

wenn ich diesen Titel lesen würde, würde ich direkt NEIN Posten und damit bin ich, denke ich, auch nicht alleine.. ;)

Aber :mrgreen:

dieses Seil habe ich gerade in eBay gefunden und bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll. Also, was denkt ihr so? Dehnung werde ich noch erfragen, ist ja aber solange man sie weis, nicht so wichtig für ein Backup Seil.

http://www.ebay.de/itm/0-62EUR-m-80m-10 ... 0341438667

Cheers, Lutz
...to fall doesn't hurt if you don't believe in gravity
Benutzeravatar
C4sp4r
Kann schon Tricks
 
Beiträge: 80
Registriert: 12.07.2012, 08:48
Wohnort: Seeheim

Re: Tau als Backup Seil

Beitragvon Slackslapper » 08.08.2012, 23:17

Ohne Angaben zur Bruchlast, Dehnung, Normstürze usw würd ich die Finger davon lassen.
Gleichgewicht ist kein gottgegebenes Talent sondern eine Fähigkeit die man trainieren kann!
Benutzeravatar
Slackslapper
Highliner Probierer
 
Beiträge: 167
Registriert: 01.06.2012, 14:41
Wohnort: Koblenz

Re: Tau als Backup Seil

Beitragvon C4sp4r » 09.08.2012, 08:49

Bruchlast ist 1600kg
...to fall doesn't hurt if you don't believe in gravity
Benutzeravatar
C4sp4r
Kann schon Tricks
 
Beiträge: 80
Registriert: 12.07.2012, 08:48
Wohnort: Seeheim

Re: Tau als Backup Seil

Beitragvon mariner » 09.08.2012, 09:26

Bei allem, wo ich meine Gesundheit dranhänge, würde ich Experimente lassen. 1600kg Bruchlast ist nicht so viel.
Slacken im Norden, der offene Slackline - Kalender

"Never underestimate the attraction of an one inch polyester line!"
mariner
Highliner Probierer
 
Beiträge: 484
Registriert: 23.03.2011, 12:32
Wohnort: Bamberg

Re: Tau als Backup Seil

Beitragvon C4sp4r » 09.08.2012, 11:28

Ich geb dir auf jeden Fall recht mariner, hier sind Experimente fehl am Platz. Ich werde dieses Seil auch sehr wahrscheinlich nicht kaufen, aber ich glaube auch nicht das es reißen würde.

Wann spannt man seine Slackline denn ma auf 16kn Vorspannung? und man spannt ja ein Backupseil nicht mit einem 15:1 Flaschenzug.
Ich schätze, dass bei einem Fall, wenn die Line reißen sollte, höchstens 6kn auf das Backupseil kommen. Der Durchhang von dem ist ja doch weit aus höher, als bei der Line.

Cheers
...to fall doesn't hurt if you don't believe in gravity
Benutzeravatar
C4sp4r
Kann schon Tricks
 
Beiträge: 80
Registriert: 12.07.2012, 08:48
Wohnort: Seeheim

Re: Tau als Backup Seil

Beitragvon mariner » 09.08.2012, 12:09

Jupp, aber Du hast immmer noch eine höhere Belastung im Sturz (ausgehend vom worst Case, die Slackline reißt Dir unter den Füßen weg und Du fällst komplett ins Backup-Seil), da sich die auftretende Kraft auf das quer laufende Backup-Seil verteilt. Kein Kletterer würde sich freiwillig in eine Bootsleine stürzen. Man darf ja auch wiederum nicht vergessen, dass der Einsatzzweck für das Seil ein ganz anderer ist als kurzzeitig hohe Kräfte aufzunehmen.

Es hat btw schon Unfälle gegeben, wenn Leute mit Halbseil im Einfachstrang geklettert sind.
Slacken im Norden, der offene Slackline - Kalender

"Never underestimate the attraction of an one inch polyester line!"
mariner
Highliner Probierer
 
Beiträge: 484
Registriert: 23.03.2011, 12:32
Wohnort: Bamberg

Re: Tau als Backup Seil

Beitragvon lekai » 09.08.2012, 20:29

ich benutze so ein Seil, nicht genau dieses, als Statikseil für meinen Flaschenzug. Das funktioniert super.

Als Backup Seil würd ich auch nur ein Kletterseil nehmen welches dafür gemacht ist Sturzenergie aufzunehmen. Da dieses Seil aus Polyester ist und kein Polyamid spricht eigentlich alles dagegen.

Aber für Trainingszwecke an Land ne gute option.
lekai
Low Liner
 
Beiträge: 41
Registriert: 19.06.2010, 15:29
Wohnort: Kiel

Nächste

Zurück zu Highline

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast