facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

highline material

Wie baut man eine Highline, Technik, Equipment?

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Re: highline material

Postby eisenfinger » 09.08.2008, 17:59

Ich meine damit das ich persönlich ( ich komme aus dem klettersport ) es sehr bedenklich finde neben bestehenden Kletterouten noch weitere Haken einzuboren um die Redundanz einer Highline zu gewährleisten.

Bedenklich aus dem Grund des Naturschutzes. Das klettern alleine ist in manchen Regionen schon sehr kritisch beäugt und wenn dann noch die "jungen wilden" aus einer noch teilweise völlig unbekannten und neuen Sportart kommen und auch einen Teil der Natur beanspruchen und zerstören kann ich das nicht gut heissen.
Slacken ist wie leben- trete nie daneben!
http://www.slackliner.de

Denkt an die Bäume und an unseren Sport- benutzt bitte einen Baumschutz
User avatar
eisenfinger
Site Admin
 
Posts: 930
Joined: 07.10.2006, 15:25
Location: Leverkusen

Re: highline material

Postby tille » 11.08.2008, 09:30

Das kann ich nachvollziehen, bin selber Kletterer.
Wobei die Frage erlaubt sein muss, inwiefern das Setzen eines Bohrhakens die Natur zerstört. Meiner Meinung steht es einfach im Widerspruch zum ästhetischen Empfinden einiger weniger Leute. Den meisten fällt es gar nicht auf. Und für die Natur ist es sicherlich besser, als auf den Felsköpfen rumzutrampeln und zB an Bäumen zu spannen.

Ich wüßte aber gern, wie ihr grundsätzlich zur Verwendung von Umlenkern steht. Meiner Meinung nach sollten vorhandene Bohrhaken aus Kletterrouten für den Highlineaufbau tabu sein. Abgesehen von der Redundanz natürlich. Ich kann mich an einen Bericht erinnern, wo der DAV Auszugsversuche an Klebehaken gemacht hat. Besonders in axialer Richtung hielten einige Haken erheblich weniger als 15kN, was glaub ich die Norm ist. Beim Klettern tritt kaum axiale Belastung auf, bei einer Highline dagegen überwiegend. Außerdem wird der Haken mit einer Kraft belastet, für die er nicht gedacht ist, sondern die im Bereich der Sicherheitsreserve liegt. Ich kann doch nie wissen, ob ich den Haken gerade bis an die absolute Grenze seiner Haltbarkeit belastet habe. Und dann lass ich ihn zurück, damit Kletterer ihm weiterhin ihr Leben anvertrauen. Das find ich (v.a. als Kletterer) nicht in Ordnung.
tille
Low Liner
 
Posts: 36
Joined: 02.08.2008, 17:56
Location: Würzburg

Re: highline material

Postby Milchkuh » 29.01.2009, 16:42

so, ich hab auch noch mal ne frage, kann ich denn die ratsche benutzen oder muss ich die highline mit nem flasdchenzug spannen??
Ich brauch kein Glück-Ich bin Sonntagskind
Milchkuh
Highliner Probierer
 
Posts: 173
Joined: 17.01.2009, 16:16
Location: Bremen

Re: highline material

Postby seflue » 29.01.2009, 21:41

Das Spannsystem ist für die Highline relativ zweitrangig. Viele nehmen einen Flaschenzug, andere spannen mit Ratsche. Ist wohl eher eine Frage der Philosophie. Viel wichtiger sind die Ankerpunkte und die Redundanz. Ist ein sehr komplexes Thema, wie man schon alleine an diesem Thread sieht.
User avatar
seflue
Highliner Probierer
 
Posts: 503
Joined: 16.02.2008, 23:46

Re: highline material

Postby Milchkuh » 30.01.2009, 13:06

ne, es ging eher dasrum, ob die ratsche einen eventuellen sturz aushält...
Ich brauch kein Glück-Ich bin Sonntagskind
Milchkuh
Highliner Probierer
 
Posts: 173
Joined: 17.01.2009, 16:16
Location: Bremen

Re: highline material

Postby seflue » 31.01.2009, 16:50

Wenn sie entsprechend dimensioniert ist, ja. Also die Langhebelratsche vom Slackliner dürfte stark genug sein. Manchmal sieht man aber auch Ratschen, das graust den Hund ...
User avatar
seflue
Highliner Probierer
 
Posts: 503
Joined: 16.02.2008, 23:46

Kauf einer neuen Leash

Postby Slackingforaliving » 20.02.2010, 13:16

Hallo an alle,
Ich bin momentan dabei mir ein neues Highline- Equipment zusammenzustellen. Ich hab jetzt alles bis auf die Leash. Damals hab ich die Leash über eine Seilerei eines Bekannten in München geordert. Jetzt gestaltet sich das ganze ( wie ich im Internet festgestellt hab) schon schwieriger. Ich finde einfahc keine Seite, wo die dynamischen Kletterseile zum Meterpreis angeboten werden. Man findet lediglich Angebote ( wie ihr sicher wisst) ab 30 Meter aufwärts.

Kann mir jemand einen Tip geben?
Grüße
Slackingforaliving
Low Liner
 
Posts: 45
Joined: 11.02.2010, 13:50
Location: Auerbach in der Oberpfalz

PreviousNext

Return to Highline

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests