facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Watelines :)

Welche Tricks gibt es? Wie lernt man das Gehen auf der Slackline?

Moderatoren: steilwandtaucher, eisenfinger

Watelines :)

Beitragvon Grimmjow » 11.01.2010, 23:12

Also ich bin total geil auf waterlines.
Einziges Problem ist nur, will gerne kommenden Sommer mir eine 100 Meter Line zulegen & mal versuchen über nen kleinen See zu Slacken.
Wie hoch müsste die Line gehangen sein,dass sie nicht ins Wasser hängt.
Denke diese Dimension wäre etwas unrealistisch.

Btw. welche erfahrung habt ihr mit Waterlines??
Egal ob ein 1m breiter Bach oder 15m breiter Fluß :)
Würde gerne die verschiedenen Erfahrungen & Eindrücke lesen wie es auf der Line war.
Denn ist der Untergrund beim Slacken beweglich, beeinflusst es ja auch den Gleichgewichtssinn der durch das Auge
verarbeitet wird. So tell me :)

Euer Grimmjow :twisted:
NRW-Slacker im Kreis Krefeld-Meerbusch-Düsseldorf anwesend? Ruhig mal ne PM schicken wenn Lust zur Slack-Session besteht :)
Benutzeravatar
Grimmjow
Low Liner
 
Beiträge: 22
Registriert: 11.01.2010, 17:29
Wohnort: Nähe Krefeld/Düsseldorf

Re: Watelines :)

Beitragvon seflue » 12.01.2010, 00:45

Zum Thema 100m über Wasser.

Damian und Stefan sind bis jetzt auch die einzigen, die so eine Dimension übers Wasser geschafft haben. Lange Waterlines sind echt bockehart.

An dieser hier hab ich einen ganzen Nachmittag lang geknobelt: The Pine Trail. Und die ist "bloß" 40m. Übrigens auch von Damian und Stefan eingebohrt und gespannt (siehe hier).

Wenn du zur Zeit so heiß auf Waterlines bist: das geht auch im Winter (wenn der See nicht gerade zugefroren ist - hier war er nur zugeschneit). 8)

Also back lieber erstmal kleinere Brötchen. Meine erste Waterline war am gleichen Spot wie die Iceline gespannt, 26m lang - ich hab eine Weile (und viele Versuche) gebraucht, bis ich sie geschafft hab. Es fehlt einfach gewaltig an optischen Fixpunkten, die Spiegelung des Wassers tut einen unheimlichen Raum unter einem auf, in dem man sich ziemlich verloren vorkommt. Das perfekte Vortraining für Highlines übrigens.
Die Bäume sind der Grundpfeiler unseres Sports - für uns Slackliner ist ihre Unversehrtheit daher essenziell.
Darum verwendet immer Baumschutz!

http://linelog.blogspot.com
Benutzeravatar
seflue
Highliner Probierer
 
Beiträge: 503
Registriert: 16.02.2008, 23:46

Re: Watelines :)

Beitragvon fryxharry » 12.01.2010, 10:43

Ich kenne Waterlines bis jetzt nur zwischen Pfosten im See (zB bei Anlegestellen). Es ist eine ziemliche Herausforderung da nur schon drüber zu laufen, geschweige denn Tricks zu machen. Aber es macht übelst Spass, weil man sich ja praktisch nicht verletzen kann.
Benutzeravatar
fryxharry
Low Liner
 
Beiträge: 44
Registriert: 26.08.2009, 12:04
Wohnort: Zürich

Re: Watelines :)

Beitragvon Grimmjow » 12.01.2010, 20:39

@ Seflue

Oh wie geil ist das denn!!!!!!
Schon alleine die Location dort. Würde auch für reine Seelenruhe die man dort bekommt hinfahren.
Des ist doch wohl mal hammergeil dort.
Aber die Line hängt von den beiden ja wenig durch. Benutzen die 2 Ratschen, nützt das irgendwas, denn Spannung ist Spannung.

Muss ich noch Spezi-Equip haben oder reicht meine Baumlieblinge + 2 Rundschlingen, Langhebenratsche, Schäkel & Line ???

Le Grimmjow
NRW-Slacker im Kreis Krefeld-Meerbusch-Düsseldorf anwesend? Ruhig mal ne PM schicken wenn Lust zur Slack-Session besteht :)
Benutzeravatar
Grimmjow
Low Liner
 
Beiträge: 22
Registriert: 11.01.2010, 17:29
Wohnort: Nähe Krefeld/Düsseldorf

Re: Watelines :)

Beitragvon seflue » 13.01.2010, 04:28

An dem 100m-Spot hat sich's im Sommer nicht so sehr mit Seelenruhe - ist 'n beliebtes Ausflugsziel der Dresdner. Die Waterline im Steinbruch macht in der Hinsicht schon mehr her.

Was das Spannen angeht: 100m ist 'ne absolut reinrassige Longline, 40m sind auch schon sehr longline-verdächtig. Beide Lines wurden mit einem Rollenflaschenzug gespannt, dazu liest du dir am besten mal diesen Thread hier durch: Powerpull aka Kapitalistenflaschenzug.

Für 'ne normale Waterline bis 25m Länge kommst du mit Ratschenequipment aber locker hin. Im wesentlichen ist das Spannen nicht anders als auf der Wiese im Park, ist halt Wasser unter der Line. Nur das Laufen ... naja, laß dich überraschen.
Die Bäume sind der Grundpfeiler unseres Sports - für uns Slackliner ist ihre Unversehrtheit daher essenziell.
Darum verwendet immer Baumschutz!

http://linelog.blogspot.com
Benutzeravatar
seflue
Highliner Probierer
 
Beiträge: 503
Registriert: 16.02.2008, 23:46

Re: Watelines :)

Beitragvon RockAllesWEG » 27.02.2010, 13:16

hallo =)
also ich will diesen sommer auch zum ersten mal eine wateline machen in gotha am "Bagger" das ist so ein kieswerk mein problem ist nur wennig bis keien befestigungs möglichekeiten.wie würdt ihr es fest machen wenn man große felsbrocken hat ?? kann man das verschrauben ??? ich bin öfters in erfurt in einer kletterhalle da ist auch eine line die haben das mit einer kette und 4 so komischen schenkeln verschraubt . ihr sagt alle lieber klein anfang bei wateline ich kann mir garnet vorstellen das es so schwer ist aber naja ich lass mich mal überraschen :D =) Wollte mir von landcruising eine 100 meter line holen ich sage mir so was ich habe das habe ich ich will mir nicht erst 50 holen und ein jahr später 100 so hole ich mir gleich 100 meter ich werde sie nicht gleich laufen das ist klar. MFG BASTI
RockAllesWEG
Anfänger
 
Beiträge: 5
Registriert: 14.10.2009, 18:45
Wohnort: Keine Ergebnisse gefunden.

Re: Watelines :)

Beitragvon linse_ulm » 21.04.2010, 18:07

Hi,

wir habens über n schmalen Kanal gespannt, ca. 15m
verdammt schwirig, vor allem weil sich unten rum alles bewegt
2 Nachmittage a 2 Stunden, keinen Durchstieg, aber durchgefroren vom vielen Baden.
Wenn die Mitte überlebt ist, hast du es geschafft. (Uns hats immer in der Mitte geschmissen)
linse_ulm
Anfänger
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.04.2010, 18:00

Nächste

Zurück zu Gehen und andere Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste