facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

als anfänger "armrudern" vermeiden?

Welche Tricks gibt es? Wie lernt man das Gehen auf der Slackline?

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

als anfänger "armrudern" vermeiden?

Postby rumslacker » 22.09.2010, 14:41

erstmal: ich bin anfänger und für mich bedeutet "technik" momentan vor allem noch "draufbleiben". bis jetzt 2x2 stunden geslackt...rekord war 1 minute in der mitte von 15m x 5cm zu stehen^^

ich frage mich ob es sinnvoll ist, sich das rumrudern mit den extremitäten anzugewöhnen, weil ich gemerkt habe dass es eigentl dem gleichgewicht schadet.

außerdem war es für mich von anfang an leichter auf einem bein zu stehen als auf beiden...ist das normal?

dann hätt ich noch ne frage was die pflege meiner gibbon classic angeht: hab wohl beim spannen nicht richtig aufgepasst. jedenfalls is es wohl nicht ganz mittig in der ratsche gewesen und zieht jetzt schon fäden. kann ich die iwie warm machen und so verhindern, dass sie weiter aufgehen wie ne laufmasche? bei fäden an meinen klamotten mach ich das schon immer so und die halten dadurch länger...

Grüße
rumslacker
Anfänger
 
Posts: 3
Joined: 06.09.2010, 17:56

Re: als anfänger "armrudern" vermeiden?

Postby Olivier » 22.09.2010, 15:40

Hi rumslacker,
das rumrudern mit Armen und Beinen ist normal. Damit versucht man die Pendelbewegungen auszugleichen und eben das Gleichgewicht zu finden. Am anfang kann es sein das es das Pendeln sogar verstärkt. Je mehr mann jedoch auf der Line steht um so besser und auch ruhiger werden die Ausgleichsbewegungen. Ich denke Du machst das schon richtig.
Auf einem Bein zu stehen ist einfacher. Weil Du Arme, Oberkörper und das eine Bein zum Ausgleichen nehmen kannst. Wenn man mit beiden Beinen auf der Line steht, muss alles mit den Armen und Oberkörper ausgeglichen werden..
Aber auch das wird einfacher mit der Zeit. Da gibt es auch nur eins. Üben, üben, üben, ...

Zu der der Pflege der Line. Ich würde da erstmal nichts dran machen. In Zukunft Einfach darauf achten das Du die Line sauber und mittig auf die Ratsche kriegst. Behalte die Stelle im Auge. Wenn die Line erst 1 oder 2x gespannt wurde kann ich mir nicht vorstellen dass die ernsthaft schaden genommen hat.

lg

Olivier
Longline-Anfänger
Olivier
Anfänger
 
Posts: 9
Joined: 30.04.2009, 14:20
Location: Hennstedt, Schleswig-Holstein

Re: als anfänger "armrudern" vermeiden?

Postby rumslacker » 22.09.2010, 18:57

so jetz hab ich mal ein bisschen rumgelesen und gleich noch ne frage: wie sieht so ne spider-spannung aus? kann ich das mit meiner verschlauften 15m variante machen und welche guten spann-varianten kennt ihr noch?

Grüße
rumslacker
Anfänger
 
Posts: 3
Joined: 06.09.2010, 17:56

Re: als anfänger "armrudern" vermeiden?

Postby rumslacker » 23.09.2010, 21:25

leider kann ich meinen post nichtmehr editen aber ich merk grad, dass ich das wort spider falsch interpretiert hab....ich dachte dabei an ein spinnennetz und im übertragenen sinne die line zB über einen dritten oder vierten fixpunkt umzulenken und dann hin und her zu wechseln...geht das?
rumslacker
Anfänger
 
Posts: 3
Joined: 06.09.2010, 17:56

Re: als anfänger "armrudern" vermeiden?

Postby Meecrob » 24.09.2010, 00:16

nur zum thema pflege: brenn den faden raus. je nachdem wie aussieht einfach vorsichtig mit dem feuerzeug oder heissem metall entfernen. behalt die stelle auf jeden fall danach noch im auge.
das mit der laufmasche war doch das perfekte beispiel. ich sehe keinen grund fetzen an der line zu lassen.
http://slacklineproject.blogspot.com
Meecrob
Kann schon Tricks
 
Posts: 78
Joined: 25.09.2007, 10:30

Re: als anfänger "armrudern" vermeiden?

Postby dirtsurfer92 » 20.10.2010, 00:30

Also erst einmal zu dem "armrudern". Das ist am Anfang wie schon gesagt ganz normal. Irgendwann wirst du dann auch merken, dass man besonders in der Mitte einer Slackline (je länger desto eher) mit beiden Beinen auf der Slackline sicherer und ruhiger steht, aber dast kommt alles mit der Übung.

Zu dem Spinnennetz kann ich folgendes sagen: Eine einzelne Slackline sollte immer nur in einer Richtung gespannt werden. Wenn man den Rest noch verwendet, dann vermindert man dadurch auch die Sicherheit. Bei einem Spinnennetz spannt man einfach mehrere Slacklines nah bei einander, um von einer auf die andere zu springen/gehen. Einfach mit Freunden die eine Slackline haben, zusammen tun

Gruß dirtsurfer92

Benutzt Baumschutz!!!
dirtsurfer92
Anfänger
 
Posts: 7
Joined: 30.08.2010, 21:21

Re: als anfänger "armrudern" vermeiden?

Postby dirtsurfer92 » 20.10.2010, 00:32

Also erst einmal zu dem "armrudern". Das ist am Anfang wie schon gesagt ganz normal. Irgendwann wirst du dann auch merken, dass man besonders in der Mitte einer Slackline (je länger desto eher) mit beiden Beinen auf der Slackline sicherer und ruhiger steht, aber dast kommt alles mit der Übung.

Zu dem Spinnennetz kann ich folgendes sagen: Eine einzelne Slackline sollte immer nur in einer Richtung gespannt werden. Wenn man den Rest noch verwendet, dann vermindert man dadurch auch die Sicherheit. Bei einem Spinnennetz spannt man einfach mehrere Slacklines nah bei einander, um von einer auf die andere zu springen/gehen. Einfach mit Freunden die eine Slackline haben, zusammen tun

Gruß dirtsurfer92

Benutzt Baumschutz!!!
dirtsurfer92
Anfänger
 
Posts: 7
Joined: 30.08.2010, 21:21


Return to Gehen und andere Tricks

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron