facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Trockenübungen fürs Slacklinen

Allgemeines, Dies und Das zum Thema Slackline

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Trockenübungen fürs Slacklinen

Postby duplo » 19.03.2020, 17:53

Hallo allesamt,

ich bin blutiger Anfänger was slacklinen angeht, aber es macht mir wahnsinnig viel Spaß. Vor allem da die Erfolge so schnell sichtbar sind. Jedoch habe ich mir vor kurzem eine Verletzung dabei zugefügt, die mir ein wenig den Mut genommen hat, mich auf der Slackline zu bewegen.
Ich wollte euch mal fragen, ob ihr denn ein paar Übungen habt, die man auch im Trockenen ohne Slackline absolvieren kann.

LG

Steve
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.
User avatar
duplo
Anfänger
 
Posts: 4
Joined: 19.03.2020, 17:21

Re: Trockenübungen fürs Slacklinen

Postby Leashfall9000 » 19.03.2020, 23:48

Slacklinen ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Slacklinen. :D
Fang doch langsam an, also mit einer flach gespannten nicht allzu langen Line.

Mir persönlich helfen Übungen, bei dem die Beine und insbesondere Knie trainiert werden, denn da habe ich Defizite. Zum Beispiel Kniebeugen in allen möglichen Variationen, oder Ausfallschritte (mit und ohne Kettelbells als Gewicht). Für die Rumpfstabilität mache ich Planks und Übungen mit dem Theraband um die seitlichen Bauchmuskeln zu trainieren.

Aber es ist wirklich sehr individuell, bei Verletzungen erst recht.
Leashfall9000
Anfänger
 
Posts: 4
Joined: 17.03.2020, 22:48

Re: Trockenübungen fürs Slacklinen

Postby duplo » 20.03.2020, 12:22

Ja prima, mit Kniebeugen und Planks kann ich doch auf jeden Fall schon mal etwas anfangen. Ich dachte auch, dass z. B. Gleichgewichtsübungen sinnvoll sind. Einfach mal ne Zeit auf einem Bein stehen und dabei Faxen machen.
Früher war ich unentschlossen, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.
User avatar
duplo
Anfänger
 
Posts: 4
Joined: 19.03.2020, 17:21

Re: Trockenübungen fürs Slacklinen

Postby Leashfall9000 » 20.03.2020, 15:48

Faxen machen ist immer gut. Zum Beispiel während des Zähneputzens einbeinig leicht in die Knie gehen, oder wenn man richtig gut ist einbeinige Kniebeugen. Auf einem Wackelbrett (rundes Brett auf einer Halbkugel) hingegen komme ich nicht mehr klar, das habe ich durch das Slacklinen völlig verlernt. Genauso wie das Balancieren auf Bordsteinkanten oder generell festem Untergrund. Da bin ich mir nicht sicher, ob man es nicht deshalb auch so oft wie möglich tun sollte?!
Leashfall9000
Anfänger
 
Posts: 4
Joined: 17.03.2020, 22:48


Return to Allgemeines

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 1 guest

cron