facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Slackline-Verbot Englischer Garten (München)

Allgemeines, Dies und Das zum Thema Slackline

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Re: Slackline-Verbot Englischer Garten (München)

Postby bernd » 18.03.2013, 11:06

es gibt gute Neuigkeiten:


Handlungsempfehlung Slacklinen im Englischen Garten:
Matthias Held hatte am Mittwoch den 13.03.13 zusammen Peter Dill (stellvertretender Vorsitzender der Sektion München) einen Gesprächstermin mit der Parkverwaltung des Englischen Gartens und hier nun das Ergebnis.
Generell:
Die Ausübung der Sportart Slackline kann im Englischen Garten geduldet werden, wenn das Thema Baumschutz ernst genommen und konsequent umgesetzt wird. Das Faltblatt „Macht’s mit!“ der JDAV-Bayern erklärt das Thema anschaulich. Dieses kann unter www.machts-mit.de heruntergeladen und bestellt werden. Weiterhin liegt dieses Faltblatt in allen Servicestellen der Sektionen München und Oberland aus. Ihr als
Slackliner könnt mit diesem Faltblatt die Leute für das Thema Baumschutz sensibilisieren, worum ihr dringend gebeten werdet.
Bitte spannt auf keinen Fall Bäume unter 30cm Stammdurchmesser an, baut nie ohne geeigneten Baumschutz auf und verwendet möglichst breite Schlingen!

Besonders im Frühling (März–Mai) ist das Kambium der Bäume sehr empfindlich. Das bedeutet, dass man am besten richtig dicke Bäume mit dicker Rinde anspannt. Nicht immer an den gleichen Bäumen anzuspannen kann zusätzliche Entlastung schaffen.

Einschränkungen:
Die Baumgruppen im Südteil unterhalb des Monopteros sind für das Spannen von Slacklines nicht geeignet. Die Parkverwaltung hat uns beauftragt dies nochmal deutlich zu kommunizieren. Weiterhin kann Spannen von Slacklines über Gewässer aus haftungsrechtlichen Gründen nicht geduldet werden. Bitte nehmt diese Einschränkungen ernst und informiert und kommuniziert diese an alle Slackliner, die noch nichts davon wissen.
Nur wenn wir uns verantwortungsbewusst
zeigen und unseren Teil beitragen kann es eine nachhaltige Entwicklung ohne Verbote geben.

Nordteil:
Die Flächen und Bäume im Nordteil, somit auch die entlang der Gyßlingstraße stehen
anders als der Südteil nicht unter Landschafts
schutz. Eine Nutzung ist dort weniger problematisch. Aber auch dort wird gegenseitige Rücksichtnahme auf andere Parknutzer und natürlich der
Baumschutz wie oben beschrieben als selbstverständlich vorausgesetzt.

Abschließend:
Die Parkverwaltung bleibt mit der Sektion München, also auch mit mir in Kontakt. Sie sind an der nachhaltigen Entwicklung des Sports interessiert, möchten aber eine zu starke Polarisierung auf den Englischen Garten als Slackline-Spot vermeiden. D.h. nicht unbedingt groß Werbung machen, auch mal andere (städtische) Grünanlagen besuchen. Oder anders gesagt: Unauffällig bleiben und möglichst keine Spuren hinterlassen. Seid Vorbild für die Szene! Wenn es trotzdem Konflikte gibt meldet euch bitte sofort bei Matthias Held, damit wir das Feuer löschen solange es noch nicht lichterloh brennt. Ich hoffe ihr seid genauso froh wie wir, dass wir wieder slacken dürfen im Englischen und seid mit den Inhalten des Gesprächs einverstanden bzw. könnt diese akzeptieren.
User avatar
bernd
Highliner Probierer
 
Posts: 548
Joined: 09.10.2007, 19:48
Location: München

Re: Slackline-Verbot Englischer Garten (München)

Postby LinerLina » 09.04.2013, 14:12

Das klingt doch mal nach einer guten nachricht...immerhin! :D
LinerLina
Anfänger
 
Posts: 14
Joined: 04.04.2013, 14:09

Previous

Return to Allgemeines

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests

cron