facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Die Auswirkungen auf den Körper/Gesundheit beim slacklinen

Allgemeines, Dies und Das zum Thema Slackline

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Re: Die Auswirkungen auf den Körper/Gesundheit beim slacklin

Postby Walk-The-Line » 06.05.2009, 21:19

Ich habe vor 1 3/4 Jahren mit dem Rauchen aufgehört und mein Körper hatte Schwerstarbeit zu leisten den Körper und insbesondere die Lunge wieder auf "Nichtraucher" um zu bauen! Das klingt erst mal lustig, aber nach 16 Jahren rauchen (ich habe mit 16 angefangen und 1 1/2 Päckchen am Tag geraucht) hat der Körper viel zu tun!

Neben intensiv rauchen hatte ich in den gesamten 32 Jahren auch immer viel mit Bewegung und Sport zu tun - bis hin zu 2 mal in der Woche jeweilst 2 km Schwimmen und alle zwei Wochen noch 10 bis 12 Kilometer Inline Skaten!

Dies war nach dem "mit dem Rauchen aufhören" erst mal nicht möglich weil mein Körper sich umgebaut hat! Ich musste den Sport erst mal sein lassen, bzw ihn sehr einschränken. leider.

Das hat sich auch bei meiner Fitness natürlich abgezeichnet! Wie stark war mir nicht bewusst! Als ich im Winter beim Ski fahren war (nach 16 Jahren wieder das erste mal), habe ich es gemerkt! Ich habe im Februar dann mit dem Slacklinen so richtig angefangen, mit dem Ergebnis das ich extrem starke Rückenschmerzen bekam, die ich aber anfangs auf eine ganz andere Ursache zurück geführt habe! Nach einer Konsultierung meiner Ärztin und dem Abchecken, hat sie mir empfohlen mit dem Slacklinen langsam zu machen - also habe ich nur einmal die Woche "trainiert".

Die Rückenstrecker mussten erst an die Belastung gewöhnt werden, ebenso wie die seitlichen Rückenmuskeln - auch die Bauchmuskulatur!

Aber keine Angst! Schädlich ist Slacklinen nicht! Auf keinen Fall! Mir hat bloß ein wenig Fitness gefehlt! Ich hatte bloß einen heftigen Muskelkater!

Beim Slacklinen wird, meiner Meinung nach, fast jeder Muskel Trainiert! Durch die Körperspannung und die vielen Ausgleichsbewegungen (viele davon bekommen wir gar nicht mit oder gehen irgendwann völlig automatisch)!
Trainiert werden: Die Beine, die Gesäßmukulatur, der Rücken, die Bauchmuskeln, die Arme (die zum Balancieren automatisch nach oben genommen werden), die Schultern, also fast alles! Wenn ich eine Stunde intensiv trainiere bin ich Nass geschwitzt! Genauso stark, als wenn ich eine 10 Kilometer Inline Strecke (die ich auch wieder fahre) hinter mir habe!

Wenn ich beim Slacklinen angesprochen werde, sage ich immer gerne: Gut für die berühmten Frauen Problemzonen BBP (Bauch Beine Po)!

Slacklinen ist eine "Ganzheitliche" Sache! Man Trainiert den Körper, man Trainiert den Gleichgewichtssinn, man Trainiert die Konzentration, man stimuliert (zumindest beim Barfuss laufen) diverse Reflex Punkte an den Fußsohlen, man ist an der frischen Luft, man ist frei, man tut etwas für sich selbst! Sprich Slacklinen ist einfach gut für Körper und Geist!

Es ist eine Ausdauersportart, bei der man sich wissentlich nicht viel bewegt, aber das täuscht! ;-)
User avatar
Walk-The-Line
Low Liner
 
Posts: 41
Joined: 05.05.2009, 21:54
Location: Bensheim und Umgebung!

Re: Die Auswirkungen auf den Körper/Gesundheit beim slacklin

Postby Olivier » 12.05.2009, 13:44

Hallo Zusammen,

ich glaube auch das sich das Slacken positiv auswirkt. Ich habe Probleme mit den Knie (verschleiss). Seit ich wieder mit dem Üben angefangen habe (seit April), ist es besser geworden. Wenn ich länger als eine halbe Stunde am Stück slacke spüre ich meine Knie auch. Dann mache ich erst mal Pause.

Verletzen kann man sich wie bei jedem Sport auch beim Slacken. Hängt stark mit den risiken zusammen die man eingeht. Egal wie hoch die Line gespannt ist. Bei Unkontrollierten abgängen sehe ich das grösste Risiko.
Longline-Anfänger
Olivier
Anfänger
 
Posts: 9
Joined: 30.04.2009, 14:20
Location: Hennstedt, Schleswig-Holstein

Re: Die Auswirkungen auf den Körper/Gesundheit beim slacklin

Postby slace » 20.05.2009, 18:45

Meiner Meinung nach wirkt sich das Slacken äußerst positiv auf Geist und Körper aus. Der Gleichgewichtssinn entwickelt sich unglaublich schnell!

Aber es kann auch negative Folgen haben:
http://www.youtube.com/watch?v=wCfnXecr7tg[url][/url]
slace
Highliner Probierer
 
Posts: 357
Joined: 19.04.2009, 18:18
Location: Mainburg

Re: Die Auswirkungen auf den Körper/Gesundheit beim slacklin

Postby zai-ba » 20.05.2009, 19:52

Ich bin mal so frei...

@mod, wenn der link oben geflickt ist, kann der post hier wieder weg :-)
hurz
User avatar
zai-ba
Kann schon Tricks
 
Posts: 83
Joined: 17.05.2009, 23:14
Location: Hanau

Re: Die Auswirkungen auf den Körper/Gesundheit beim slacklin

Postby Benny » 21.05.2009, 11:00

mhhh also zu allererst trainiert man auf der Slackline die langen und die kurzen Fußmuskeln.
Ich denke es kennt jeder...ganz am anfang steht man sehr wackelig auf der Line, doch schon nach kurzer Zeit steht man dann doch schon relativ sicher und ruhig drauf.
Diese art von training nennt man propriozeptives training.

Desweiteren stärkt man durch das slacken sowohl die Bänder am Sprunggelenk als auch die am Knie.

Wegen den Rückenschmerzen würde ich sagen dass man einfach sehr ungewohnte Bewegungen auf der Line ausführt.
Aber das hat meiner Meinung auch nur einen positiven Effekt weil der Körper sich anpasst und dadurch auch die Rückenmuskulatur gestärkt wird.

was dann noch sehr logisch ist, ist dass der gleichgewichtssinn gestärkt wird...

sodale das wars erst mal von mir^^
ich hoffe ihr könnt damit was anfangen.

mfg Benny
Slacken ist die schlimmste aller Drogen.
Der Suchtfaktor ist einfach am größten^^
Benny
Anfänger
 
Posts: 2
Joined: 20.05.2009, 21:14
Location: Waldenburg

Re: Die Auswirkungen auf den Körper/Gesundheit beim slacklin

Postby cyrus » 24.05.2009, 15:41

bernd wrote:
blaM wrote:kann ich mir nicht vorstellen, dass ich mir jemals irgendetwas brechen werde dabei... ^^


Abr Bänderrisse von Umknicken oder sowas in der Art ist mir gat nicht so abwegig...Kreuzbandrisse, Außenband, Meniskus, etc.


Hi Leute

also wenns nur Bänderrisse sind oder sowas dann seit Ihr noch glimpflich davon gekomen!!!

ich war heute gnau vor 4 wochen mit meiner Freundin slacken. Eigentlich wollten wir schon längst wieder gehen aber der Suchtfaktor war einfach zu groß! :wink: :wink:

Mein letzter Versuch wurde mir dann zum Verhängnis. Ich war weiter gekomen als den ganzen tag und schwebte in Euphorie bis mir die line unter den Füßen wegrutschte und ich einfach senkrecht nach unten fiel.

Das Resultat: Femurschaftquerfraktur
oder anders: Mein Oberschenkel war in der Mitte gebrochen


Naja was solls shit hapens! Sobald das alles wieder verheilt is und ich meine Muskeln wieder ein bischen aufgebaut habe gehts wieder auf die line :D :D
cyrus
Anfänger
 
Posts: 1
Joined: 14.04.2009, 00:58
Location: Landau in der Pfalz

Previous

Return to Allgemeines

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 1 guest