facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

slackpin-alternative?

Alte Threads bis 11.9.2008 sind hier zu lesen.
Bitte hier allgemeine Anfragen zu Sets und Equipment einstellen.

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Re: slackpin-alternative?

Postby seflue » 16.05.2011, 13:45

Der Slackring funktioniert aber nur so richtig gut mit den Tools-Baumschlingen. Sonst brauchst du immer ein extra Glied, damit er waagerecht ist. Empfehlen kann ich wie schon erwähnt einen Bolzen, den man nach dem Prinzip des Lockman am Schäkel anbringt. Oder halt gleich den Lockman. Der hat im Gegensatz zum Slackpin den Vorteil, daß ein Schäkel statt eines Schraubgliedes dabei ist, welcher besser an eine Rundschlinge passt.
Die Bäume sind der Grundpfeiler unseres Sports - für uns Slackliner ist ihre Unversehrtheit daher essenziell.
Darum verwendet immer Baumschutz!

http://linelog.blogspot.com
User avatar
seflue
Highliner Probierer
 
Posts: 503
Joined: 16.02.2008, 23:46

Re: slackpin-alternative?

Postby mark » 16.05.2011, 18:38

sebolin wrote:wenn an aber einfach nur ne stahlwelle hat klemt man doch aber die line wieder ein oder?
daher ja auch die 25mm breite aussparung.

Der Schäkel an sich hat ja schon ne "Aussparung", weil der Bolzen ja dünner ist als der Durchmesser der beiden Enden. Von daher wird die Line nicht durch den Bolzen gequetscht...

P1030255.jpg

Aber die Aussparung am Lockman ist sicher super fürs Handling, und auch die Befestigung am Schäkel mit der Schnur ist auf jeden Fall praktisch.
mark
Kann schon Tricks
 
Posts: 75
Joined: 31.05.2010, 08:33

Re: slackpin-alternative?

Postby sebolin » 16.05.2011, 19:34

geil! danke, gleich ma nen befreundeten schlosser anhauen.
sebolin
Highliner Probierer
 
Posts: 297
Joined: 31.03.2011, 22:31
Location: Mühlacker

Re: slackpin-alternative?

Postby 42. » 17.05.2011, 14:48

Mir gefällt die Idee mit der Stahlwelle!
Wie lang ist denn deine Line, die du damit spannst und was für einen Stahl hast du da genau genommen? Mit was sapnnst du dann deine Line?

Mir fehlt jetzt nur noch eine tolle Lösung für den Übergang zwischen Line und Ellingtonflaschenzug, den ich (bisher) zum spannen verwenden wollte. Wie mach ich das am besten, wenn ich ein separates Band zum spannen nehmen will (damit die Line geschont wird) - also welche Verbindung ist zwischen Line und Flaschenzug sinnvoll?
42.
50m Liner
 
Posts: 113
Joined: 13.05.2011, 20:11

Re: slackpin-alternative?

Postby mark » 17.05.2011, 15:56

Auf die Länge kommts eigentlich gar nicht so an, mehr auf die Vorspannung. Aber zur Info: Die Line ist 100m lang und wird mit Kettenzug gespannt. Die Bolzen sind aus VA-Stahl, höchstwahrscheinlich V2A. Anfangs habe ich welche mit 12mm Durchmesser genommen, die haben sich allerdings bei nem Test mit ca. 15 kN Vorspannung leicht verbogen, bis ca. 12 kN wars okay (Werte über den Durchhang berechnet). Die aktuellen mit 16mm Durchmesser haben bisher keine Probleme gemacht.

Möchte aber noch drauf hinweisen, dass die Befestigung mit den Bolzen nicht ganz so komfortabel ist, d.h. man sollte beim Spannen immer kontrollieren, ob die Line sauber um die Bolzen geht und die Bolzen richtig auf dem Schäkel aufliegen. Außerdem ist mit dieser Technik ein handfestes Vorspannen der Line nicht möglich. Von daher werde ich zumindest einen der Bolzen früher oder später durch einen Zilla von Landcruising ersetzen, genauso wie der Kettenzug früher oder später einem feinen Rollenflaschenzug weichen muss...
mark
Kann schon Tricks
 
Posts: 75
Joined: 31.05.2010, 08:33

Re: slackpin-alternative?

Postby sebolin » 17.05.2011, 16:43

hehe, genau so werde ich das nun auch machen. rollenscchlaschenzug is jetzt fast fertig.(grigri fehlt noch)
wenn ich dann wieder kohle hab wirds auch ein zilla oder ein lynx werden.
kann man die welle, wenn die line drumrum liegt, vllt mit nem gummi oder so bisschen fixieren?
deine lösung gefällt mir aber echt gut, die dinger hol ich nachher bei nem kumpel, der schnell in der arbeit gemacht hat, ab.
sebolin
Highliner Probierer
 
Posts: 297
Joined: 31.03.2011, 22:31
Location: Mühlacker

Re: slackpin-alternative?

Postby RedGre » 17.05.2011, 19:17

mark wrote:... Außerdem ist mit dieser Technik ein handfestes Vorspannen der Line nicht möglich....

nicht bei dieser Fädelung. Ich verwende die Kombination genauso, nur dass die "Schlinge" nicht um die Welle (oder auch Stabdübel), sondern um den Bolzen des Schäkels geht, dann kannst Du auch nachspannen (Fädelprinzip des Lynx u.ä. Derivate).
Such mal hier oder im österreichischen Gegenstück, da gibt's noch ausführlichere Erklärungen und Bilder dazu.
RedGre
Low Liner
 
Posts: 30
Joined: 01.12.2010, 20:01

Previous

Return to Allgemeines

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron