facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Schäkel

Alte Threads bis 11.9.2008 sind hier zu lesen.
Bitte hier allgemeine Anfragen zu Sets und Equipment einstellen.

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Re: Schäkel

Postby zai-ba » 23.09.2009, 13:56

tille wrote:Wenn man mal davon ausgeht, dass bei einer "normalen" Longline maximal 15 kN wirken, sind auch die geschmiedeten 12er Niro-Schäkel ausreichend. Immerhin haben die eine Bruchlast von 6500 kN. Die wären noch einigermaßen bezahlbar...
In deinem letzten link habe ich die 12mm-Niroschäkel mit 6500daN Bruchlast gefunden. Das sind 65kN, bei einem Sicherheitsfaktor von 1:4 entspricht also 1,6t Last. Das liegt bei einer Longline haarscharf an der Grenze...

seflue wrote:Materialfehler kanns ja nur bei den gegossenen wirklich geben. [...] Selbst wenn ein Materialfehler vorliegt, so wird der Schäkel nicht unvermittelt brechen, sondern sich erst verformen.
Beim Klettern gab's da vor - ich glaube - zwei Jahren mal Probleme mit selbstgebauten Haken. Es war der falsche Stahldraht genommen worden. Den hat einer zu ner Art Bühlerhaken gebogen und dann geschweißt. Dabei hat sich das Gefüge verändert und der Haken ist an der Schweißstelle extrem spröde geworden.
Etwas ähnliches ist z.B. beim Schneiden des Gewindes im Schäkel vorstellbar. Und dann ist das einzige das sich verformt die Stelle, an der der halbe Schäkel einschlägt!
hurz
User avatar
zai-ba
Kann schon Tricks
 
Posts: 83
Joined: 17.05.2009, 23:14
Location: Hanau

Re: Schäkel

Postby seflue » 23.09.2009, 14:56

zai-ba wrote:
seflue wrote:Materialfehler kanns ja nur bei den gegossenen wirklich geben. [...] Selbst wenn ein Materialfehler vorliegt, so wird der Schäkel nicht unvermittelt brechen, sondern sich erst verformen.
Beim Klettern gab's da vor - ich glaube - zwei Jahren mal Probleme mit selbstgebauten Haken. Es war der falsche Stahldraht genommen worden. Den hat einer zu ner Art Bühlerhaken gebogen und dann geschweißt. Dabei hat sich das Gefüge verändert und der Haken ist an der Schweißstelle extrem spröde geworden.
Etwas ähnliches ist z.B. beim Schneiden des Gewindes im Schäkel vorstellbar. Und dann ist das einzige das sich verformt die Stelle, an der der halbe Schäkel einschlägt!


Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich. Was das Schneiden eines Gewindes in einen 16mm dicken Bolzen mit dem Zusammenschweißen von Draht zu tun haben soll, wäre mal interessant zu wissen. Und industrielle Massenproduktion von Schäkeln in China mit Bühlerhaken Marke Eigenbau. Nur zur Info: Die verzinkten Schäkel, wie sie auch Slackliner.de anbietet, werden ebenso in China gegossen. Sonst wären sie auch gar nicht bezahlbar.
Die Bäume sind der Grundpfeiler unseres Sports - für uns Slackliner ist ihre Unversehrtheit daher essenziell.
Darum verwendet immer Baumschutz!

http://linelog.blogspot.com
User avatar
seflue
Highliner Probierer
 
Posts: 503
Joined: 16.02.2008, 23:46

Re: Schäkel

Postby Crazy_AT » 24.09.2009, 00:12

Vielleicht ganz interessant: Ich habe eine ganze Weile billige 800kg-Schäkel benutzt. 12m-Gurt, 50mm breit und ordentlich fest gespannt mit einer Langhebelratsche. Mein Gewicht lag zu der Zeit bei knapp 100kg. Und ich hab auf dieser Line das Jumpen gelernt.
Keine Verformung, kein Bruch.
Mittlerweile bin ich allerdings dann doch auf die guten 3 1/4 Tonnen Schäkel umgestiegen, ich hab einfach ein besseres Gefühl dabei.
Ich wollte nur mal anmerken, dass sich manchmal die Sicherheitsbedenken gegenseitig aufschaukeln.
Keineswegs sollte das jetzt eine Empfehlung sein, nur noch die billigsten Schäkel zu benutzen und auf jede Sicherheit zu pfeifen!
User avatar
Crazy_AT
50m Liner
 
Posts: 114
Joined: 03.11.2008, 18:43
Location: Hagenow

Re: Schäkel

Postby Sebbi » 02.10.2009, 14:17

ich habe von nem freund schäkel mit 16mm bügeldurchmesser, so wie die im slackliner.de shop. es hat aber keine angaben über belastungsgrenze oder so. kann ich davon ausgehen, dass die in etwa ne ähnliche belastung aushalten, oder kann das völlig auseinander gehen von der belastungsgrenze?

danke für die hilfe, grüsse seb
nur noch einmal jetzt......
Sebbi
Kann schon Tricks
 
Posts: 83
Joined: 28.08.2007, 11:52
Location: Basel/Luzern

Re: Schäkel

Postby eisenfinger » 16.10.2009, 21:52

Mal Hochschieb....
Hab das ganze wohl in der Hektik überlesen.

Was ich gegen die geschmiedeten Schäkel habe ist die Tatsache das Dir niemand sagen kann was die halten.
Der eine kann 2t halten der andere aus der selben Produktion nur 1200.

Auch bei den Niro ( diese begriffsverwirrung ) ist die Qualität unterschiedlich.

Aber die 12mm Schäkel sind wohl für die meissten Slacklineanwendungen mehr als ausreichend. Eher reicht der 10mm Schäkel aber da sind die Bolzen bissel klein, (Fummelei wegen der Rundschlingen)
Ich habe jetzt in den letzten Wochen unzählige Gespräche, Mails und Muster bekommen. Anbieter werden noch gesichtet, aber was sich herauskristallisiert ist das es für mich warscheinlich einen nicht allzuhöheren Preis geben wird. Ich denke das ich den 12mm Edelstahlschäkel in Zukunft in etwa für den selben Preis wie für die dicken Stahlschäkel anbieten kann. Nagelt mich nicht fest, aber es schaut gut aus.

Wie sind denn die üblichen Marktpreise beim 12mm Edelstahlschäkel? Wenns jemand aus dem ff weis nur zu, bin zu faul zum suchen ;-)
8)


In der nächsten Woche bekomme ich ein Muster eines Dyneema Schäkel und werde damit mal meine Versuche machen- schaut interessant aus.

Grüße
Michael
Slacken ist wie leben- trete nie daneben!
http://www.slackliner.de

Denkt an die Bäume und an unseren Sport- benutzt bitte einen Baumschutz
User avatar
eisenfinger
Site Admin
 
Posts: 937
Joined: 07.10.2006, 15:25
Location: Leverkusen

Re: Schäkel

Postby Milchkuh » 01.11.2009, 18:19

http://lmgtfy.com/?q=12mm+Edelstahlsch%C3%A4kel


sich ein paar raussuchen und dann den durchschnitt errechnen^^

müssten ca. 7 € sein
Ich brauch kein Glück-Ich bin Sonntagskind
Milchkuh
Highliner Probierer
 
Posts: 173
Joined: 17.01.2009, 16:16
Location: Bremen

Previous

Return to Allgemeines

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

cron