facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Neue Slackline

Alte Threads bis 11.9.2008 sind hier zu lesen.
Bitte hier allgemeine Anfragen zu Sets und Equipment einstellen.

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Postby Alex » 14.11.2006, 15:32

haha :D
Alex
Low Liner
 
Posts: 34
Joined: 11.10.2006, 12:40
Location: München

Postby eisenfinger » 14.11.2006, 16:14

Alex wrote:haha :D


Was haha? :? Kein Witz, die unteren Bilder in dem Tread sind 22 m. Mit meinem Set. Glaubst nicht?
Vieleicht bekommen wir ja noch anderes Feedback, es sind ja schon ein Paar Sets unter die Leute gegangen.
Slacken ist wie leben- trete nie daneben!
http://www.slackliner.de

Denkt an die Bäume und an unseren Sport- benutzt bitte einen Baumschutz
User avatar
eisenfinger
Site Admin
 
Posts: 933
Joined: 07.10.2006, 15:25
Location: Leverkusen

Postby matsch » 14.11.2006, 17:28

...wird auf jeden Fall hinhauen...ich selber habe ein Gurtband mit 7% Dehnung und kann das auch auf 20m auf Hüfthöhe spannen...
Himmiherrgottzaggramentziffixhallelujamileckstamarschgelumpvereckts
User avatar
matsch
Highliner Probierer
 
Posts: 223
Joined: 18.10.2006, 10:55
Location: Bindlach

Postby eisenfinger » 14.11.2006, 18:17

Unser Grutband hat 2,6% Dehnung
Slacken ist wie leben- trete nie daneben!
http://www.slackliner.de

Denkt an die Bäume und an unseren Sport- benutzt bitte einen Baumschutz
User avatar
eisenfinger
Site Admin
 
Posts: 933
Joined: 07.10.2006, 15:25
Location: Leverkusen

Postby Julius » 14.11.2006, 18:19

20 m mit gurtband in hüfthöhe dürfte wirklich kein problem sein
anders ist es mit x tube, da ist es fast nicht möglich meiner meinung nach... höchstens wenn man vllt 4 mal nachspannt und vor dem ratschen mit 4 leuten eine große vorspannkraft ausübt...
hab jetzt mal so 15 m mit flaschenzug probiert(auch mit x-tube) ging nicht so einfach, war das erste mal mit flaschenzug, man braucht da auch erfahrung mit den richtigen einstellungen der spannlänge usw... hatte dann nicht die motivation es richtig zu machen, weil es anfing zu regnen, aber ich denke mal mit flaschenzug kann man 20 m auch mit x-tube spannen!
Walk the Line!
User avatar
Julius
Highliner Probierer
 
Posts: 168
Joined: 16.10.2006, 11:55
Location: Bayreuth

Postby Alex » 14.11.2006, 19:29

upsi, das "haha" war wohl falsch angekommen. hab damit nur dein "anpreisen" deines slacklinesets lachend zu herzen genommen. uhm ja.. ;)

2,6% dehnung im vergleich zu 7. was bedeutet das? Ist die slackline dann "slackier", je mehr Dehnung sie hat (klingt logisch, oder?).

sind lines mit weniger dehnung generell besser geeignet, um zu springen etc oder um weit zu laufen? (bzw. umgekehrt, mit mehr dehnung). irgendein sinn muss das doch machen :]
Alex
Low Liner
 
Posts: 34
Joined: 11.10.2006, 12:40
Location: München

Postby claudius » 14.11.2006, 19:51

aaalso:

ein band mit viel dehnung ist weicher, "slacker", flexibler, und auch fehlerverzeiender.
es ist aber auf grung seiner dehnung nur schwer auf längen über 15m (wenn überhaupt) zu spannen, so man nur über simple methoden wie ratschen verfügt.
meist nimmt man für dynamische lines x-tube von edelrid.

ein band mit weniger dehnung ist zwar auf kurzen streckebn etwas steif, das ist aber auch eine gewöhnungsfrage und geschmackssache.
dafür kann man damit relativ einfach längere lines spannen.
solche lines sind meist aus gurtband gefertigt. (so auch die vom set von slackliner.de)

im grunde ist die entscheidung eines jeden einzelnen slackers, womit er sich besser fühlt, und was er sich kauft.

wenn ich mir jetzt ne line kaufen würden, würd ich mir wahrscheinlich eine aus gurtband holen.

und da du ja 25m willst, würd ich auch gurtband empfehlen, weil du ja scheinbar mit ratsche spannen willst.
claudius
Highliner Probierer
 
Posts: 196
Joined: 15.10.2006, 15:30
Location: Dresden

PreviousNext

Return to Allgemeines

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 4 guests