facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Sprünge : Jibline oder Gibbon Classic ??

Gibbon, Slackstar, Slackline-tools, landcruising, elephant etc... Alle anderen Anbieter außer Slackliner.

Moderators: steilwandtaucher, eisenfinger

Re: Sprünge : Jibline oder Gibbon Classic ??

Postby Ed van Slack » 22.06.2010, 14:35

Gern geschehen!
Slacken ist die pure Lust am Leben!


Please use Tree Protection!!!
Ed van Slack
Highliner Probierer
 
Posts: 205
Joined: 13.11.2007, 14:52
Location: Stuttgart

Re: Sprünge : Jibline oder Gibbon Classic ??

Postby Sl@ck3r » 22.06.2010, 17:31

Jibline taugt volle :D
Nur was muss ich machen das ich sie gerade spannen kann?
Ich schlag die Line bei der Schlaufe immer auf die Hälfte ein, so wie es im Video http://www.youtube.com/watch?v=bUTHg6KHo7I gezeigt wird.
Danke für die Hilfe
Slacken ohne Baumschutz ist genauso schei** wie Autofahren ohne Gurt!!
Sl@ck3r
Anfänger
 
Posts: 13
Joined: 18.05.2010, 18:34

Re: Sprünge : Jibline oder Gibbon Classic ??

Postby Stoffer » 22.06.2010, 18:24

@Sl@ck3r
schlag die Line nicht nur vorne um(da wo sie durch die Schlaufe läuft), sonder schlag Sie je nach Baumgröße bei der hälfte um, so dass die Line auch doppelt um den Baum läuft, so mache ich es immer und die Line kommt sehr gerade raus.
Stoffer
Anfänger
 
Posts: 8
Joined: 24.05.2010, 13:10

Re: Sprünge : Jibline oder Gibbon Classic ??

Postby seflue » 22.06.2010, 19:37

Stoffer wrote:@Sl@ck3r
schlag die Line nicht nur vorne um(da wo sie durch die Schlaufe läuft), sonder schlag Sie je nach Baumgröße bei der hälfte um, so dass die Line auch doppelt um den Baum läuft, so mache ich es immer und die Line kommt sehr gerade raus.


Is nur scheiße für den Baum, weil der Druck auf die Hälfte der Fläche konzentriert wird.
Die Bäume sind der Grundpfeiler unseres Sports - für uns Slackliner ist ihre Unversehrtheit daher essenziell.
Darum verwendet immer Baumschutz!

http://linelog.blogspot.com
User avatar
seflue
Highliner Probierer
 
Posts: 503
Joined: 16.02.2008, 23:46

Re: Sprünge : Jibline oder Gibbon Classic ??

Postby Stoffer » 22.06.2010, 21:55

ist ja aber nicht anders wie bei einer 25er Line.

Dehalb gibts nen Baumschutz, ich seh da eigentlich gar kein Problem
Stoffer
Anfänger
 
Posts: 8
Joined: 24.05.2010, 13:10

Re: Sprünge : Jibline oder Gibbon Classic ??

Postby seflue » 22.06.2010, 23:42

Baumschutz ist Abriebschutz. Für die Druckverteilung muss normalerweise schon die Baumschlinge sorgen. Ich kenn ehrlich gesagt kein 25mm-Set was als Ankerstich um den Baum gewürgt wird ... zumindest keines mit nennenswertem Marktanteil.
Die Bäume sind der Grundpfeiler unseres Sports - für uns Slackliner ist ihre Unversehrtheit daher essenziell.
Darum verwendet immer Baumschutz!

http://linelog.blogspot.com
User avatar
seflue
Highliner Probierer
 
Posts: 503
Joined: 16.02.2008, 23:46

Re: Sprünge : Jibline oder Gibbon Classic ??

Postby Der_Ho » 23.06.2010, 10:43

Den Umschlag der Schlaufe braucht man doch gar nicht komplett um den Baum würgen.
Es reicht, wenn Ihr sie seitlich am Baum 20-30cm lang führt (ich gehe jetzt mal von einem Standard-Feld-Wald-und-Wiesen-Slack-Baum aus mit 50cm Durchmesser). In diesem Bereich, wo Ihr den Umschlag macht, ist der Druck auf den Baum eh marginal.
Der Druck entsteht überwiegend hinten am Baum (selbst bei einem Ankerstich), die Reibung und damit der Abrieb der Rinde/Borke durch die bewegte Line jedoch vorne.

Das wäre doch mal ein tolles Thema für eine Diplomarbeit, oder? Hat jemand noch lebendige Kontakte zu einer FH/Uni?
"Druckverteilung und Materialbelastung auf die Bäume und die Slackline bzw Anbindung in Abhängigkeit von Anbindungsart, Baumdurchmesser und aufgebrachter Spannungskraft."...oder so ähnlich :-)
Der_Ho
Highliner Probierer
 
Posts: 176
Joined: 10.09.2008, 19:29
Location: Berlin

PreviousNext

Return to Alle anderen

 


  • Related topics
    Replies
    Views
    Last post

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest