facebookyoutubepinterestplus.googletwitter
Social Login:

Slacktivity mit separatem Spannband

Gibbon, Slackstar, Slackline-tools, landcruising, elephant etc... Alle anderen Anbieter außer Slackliner.

Moderatoren: steilwandtaucher, eisenfinger

Re: Slacktivity mit separatem Spannband

Beitragvon potzi » 17.07.2012, 22:22

lekai hat geschrieben:Ich habe mit dem Slackpro Ankerband bis 65m aufgebaut, das ist mit dem SLT Classic als Spannband undenkbar.


Vielleicht undenkbar, aber machbar ;)
potzi
Kann schon Tricks
 
Beiträge: 91
Registriert: 28.08.2008, 21:38

Re: Slacktivity mit separatem Spannband

Beitragvon Jürgen » 19.07.2012, 15:47

Hi Leute,

schönen Dank nochmal an alle für die Tipps,

werd' mir wohl das Slacktivity Set und ein Spannband von Slackpro besorgen;

momentan ist noch das Cilp'and Slack 15m im Einsatz, mit dem bin echt zufrieden, ist superschnell aufgebaut und macht bis jetzt einen sehr soliden Eindruck, aber wie schon gesagt, momentan steht's an, das nervt schon ein wenig ;-),
deshalb soll auch demnächst eine längere Line her...

VG Jürgen
Jürgen
Low Liner
 
Beiträge: 39
Registriert: 12.06.2012, 13:55

Re: Slacktivity mit separatem Spannband

Beitragvon lekai » 19.07.2012, 22:07

warum denn nicht gleich das Set

http://www.slackliner.de/Longlines/Sigm ... -Nano.html

da hast du alles, Spannband, Kugellagerrollen und 45m Band zum laufen. Oder soll es das SLT Band sein.
lekai
Low Liner
 
Beiträge: 41
Registriert: 19.06.2010, 15:29
Wohnort: Kiel

Re: Slacktivity mit separatem Spannband

Beitragvon Jürgen » 20.07.2012, 11:23

das hab' ich auch schon in Erwägung gezogen, negativ find' ich :

- es gibt kein Aufbauvideo (hab' auch nicht die Möglichkeit, mir das mal live mal anzugucken), auch beim Googeln nichts gefunden
- die Beschreibung ist für einen Anfänger nicht geeignet (wie gesagt wusste ich bis vor kurzem noch nicht mal, was ein Karabiner, Schäkel und co überhaupt ist), da heisst es auf Seite 1 "....Bilde aus dem Ankerband eine Schlaufe....", das sieht aber in der Abb. aber aus wie ein Knoten, ergo für mich nicht eindeutig und klar, zumindest nicht für einen Anfänger, der mit Klettern auch noch nie was zu tun gehabt hat (ausser das ich mal in einen Klettersteig in den Obertauern "geraten" bin, ohne jegliche Ausrüstung wie z.b. Klettergurt, das war einer meiner bisher intensivsten Erfahrungen ;-)

-> kommt daher für mich derzeit nicht in Betracht, ausser ich seh' das mal live und kann mir dann eine Meinung dazu machen

VG Jürgen
Jürgen
Low Liner
 
Beiträge: 39
Registriert: 12.06.2012, 13:55

Re: Slacktivity mit separatem Spannband

Beitragvon flo24 » 21.07.2012, 14:07

Muss es denn immer ein Video sein?
Ich finde die Anleitung sehr gelungen
flo24
50m Liner
 
Beiträge: 113
Registriert: 27.06.2007, 16:30

Re: Slacktivity mit separatem Spannband

Beitragvon Jürgen » 22.07.2012, 08:22

nee, nicht immer:
aber da heutzutage ja schon fast jeder eine videotaugliche Kamera/Handy hat, warum sollte man das dann nicht nutzen ?
Ist z.b. in einer meiner Haupt-Sportarten (Speedskating) eine tolle Analyse-Möglichkeit, um seine Technik zu verbessern
Jürgen
Low Liner
 
Beiträge: 39
Registriert: 12.06.2012, 13:55

Re: Slacktivity mit separatem Spannband

Beitragvon lekai » 22.07.2012, 12:11

Ich denke auch, dass die schriftliche Anleitung ausreicht um das Set aufzubauen.
Hab die gerade überflogen die sieht sehr gelungen aus. Die Bilder sprechen doch für sich.
lekai
Low Liner
 
Beiträge: 41
Registriert: 19.06.2010, 15:29
Wohnort: Kiel

VorherigeNächste

Zurück zu Alle anderen

 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste